Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Energie > Heizung >

Elektronachtspeicherofen richtig einstellen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Elektronachtspeicherofen richtig einstellen

12.07.2011, 14:43 Uhr | is (CF)

Nur wenn Sie Ihren Elektronachtspeicherofen richtig einstellen, können Sie von der Energieeffizienz dieser Beheizungsart wirklich spürbar profitieren. Im Gegensatz zu klassischen Gasetagenheizungen benötigen die Anlagen nämlich einige Handgriffe, für die Sie allerdings nicht unbedingt einen Handwerker ins Haus bestellen müssen.

Elektronachtspeicherofen in Eigenleistung einstellen

Bei herkömmlichen Gasetagenheizungen geht die Temperaturregulierung in der Regel ganz einfach über ein Thermostat vonstatten. Bei einem Elektronachtspeicherofen dagegen müssen Sie unter anderem die Wärmeabgabe sowie die Aufladezeit manuell festlegen, was zusätzlichen Aufwand bedeutet. Das Finden der „Idealeinstellung“ gestaltet sich zuweilen etwas fummelig. Dementsprechend müssen Sie sich auf einige Tagen des Herumprobierens einstellen, bevor Sie die ideale Heizleistung für sich festgelegt haben.

Beim Blick auf handelsübliche Elektronachtspeicheröfen sehen Sie zunächst einen Schalter, der mit den Ziffern 1 bis 3 oder 1 bis 7 gekennzeichnet ist. Dieser steuert die Aufladung. Die Ziffer 1 beispielsweise steht für eine Aufladung von einem Drittel, 3 dementsprechend für eine Komplettaufladung. Haben Sie dagegen einen Schalter mit der Beschriftung 1 bis 7, regelt dieser die Aufladung nach Stunden.

Raumtemperatur über Schaltkasten regulieren

Die eigentliche Raumtemperatur müssen Sie bei Elektronachtspeicheröfen nicht über ein Thermostat, sondern über den Schaltkasten einstellen. Diesen finden Sie in der Regel neben dem jeweiligen Ofen. Weiterhin können Sie an dieser Stelle den Lüfter der Anlage ein- und ausschalten. Moderne Elektronachtspeicheröfen regeln die Temperatur übrigens automatisch abhängig von der Außentemperatur, die sie zuvor über einen Sensor messen.

Vor der Veränderung einzelner Einstellungen sollten Sie bedenken, dass Elektronachtspeicheröfen erst dann Wärme abgegeben können, wenn sie zuvor welche gespeichert haben. Dementsprechend tritt die Heizleistung im Vergleich zur herkömmlichen Heizung verzögert ein.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017