Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Energie >

Untersparrendämmung - Wärmeschutz für das Dach

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Untersparrendämmung: Wärmeschutz für das Dach

12.07.2011, 14:43 Uhr | je (CF)

Die gesetzlichen Vorgaben an die Energiespartauglichkeit eines Hauses sind mittlerweile sehr streng. Mit einer Untersparrendämmung fürs Dach können Sie den Auflagen jedoch sehr effektiv nachkommen. Der Aufwand lohnt sich, geht doch durch den Dachstuhl viel Energie und somit bares Geld flöten.

Wärmedämmung des Dachstuhls besonders anspruchsvoll

In keiner Ecke eines Hauses ist die Wärmedämmung eine so kritische Aufgabe wie im Dachstuhl: Im Winter sollen wohlig warme Temperaturen ermöglicht, im Sommer das teilweise extreme Aufheizen durch die erhöhte, offene Lage des Dachstuhls eingedämmt werden. Grundsätzlich sind Dachschrägen den Temperaturschwankungen deutlich ehre ausgesetzt als herkömmliche Räume. Dementsprechend „feinfühlig“ muss die Wärmedämmung ausfallen. Für gewöhnlich stehen Ihnen im Dachstuhl sämtliche Formen der Innen- und Außendämmung zur Auswahl. Besonders die Untersparrendämmung hat sich bei vielen Hausherren bewähren können, da sie zum einen sehr effektiv und zum anderen verhältnismäßig einfach und kostengünstig umzusetzen ist. Im Hinblick auf die mittlerweile sehr harten Regulierungen hinsichtlich der Energieeffizienz eines Hauses kommen gerade Neubauten kaum noch ohne eine solche Dämmung aus.

Untersparrendämmung konserviert Wärme

Getreu der Bezeichnung findet die Untersparrendämmung von innen zwischen den einzelnen Dachsparren statt. Besonders im Winter zeigt sich diese Maßnahme von ihrer effektivsten Seite: Zusätzlich zur Außendämmung konserviert die Untersparrendämmung die Wärme im Raum, so dass Sie nicht allzu stark heizen brauchen. Hierzu verwenden Sie ideale Filzplatten, die auf den Zwischenraum von Sparren zu Sparren zugeschnitten werden können. Mit einer passgenauen Form nutzen sie den Platz, über den sonst viel Wärme verloren geht, perfekt aus. Durch die Verhinderung des so genannten „Wärmebrückeneffekts“ kann der Hausherr etwa 15% seiner Energieaufwendungen einsparen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Jetzt stylische Jacken für Herbst & Winter entdecken
neue Kollektion bei TOM TAILOR
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017