Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Energie > Heizung >

Mit Solarkollektoren Sonnenenergie umwandeln

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mit Solarkollektoren Sonnenenergie umwandeln

26.03.2012, 10:01 Uhr | tg (CF)

Mit einem Solarkollektor wird die Strahlungsenergie der Sonne in Wärme umgewandelt, die Sie für die Heizung oder die Warmwasseraufbereitung nutzen können. Solarkollektoren gibt es in verschiedenen Formen, die jeweils unterschiedliche Vor- und Nachteile mit sich bringen.

Funktionsprinzip eines Solarkollektors

Die Heizung und Energiegewinnung mittels Solarkollektoren erfolgt im Grunde immer nach demselben Prinzip. Laut solaranlage.eu besteht jeder Solarkollektor aus einem gut isoliertem Gehäuse mit einem sogenannten Absorber hinter einer transparenten Abdeckung. Der Absorber (meist eine Platte aus Wärme leitendem Metall wie Kupfer) wandelt die Energie der Sonne in Wärme um und erhitzt damit eine Wärmeträgerflüssigkeit (in der Regel ein Gemisch aus Wasser und Glykol). Diese wird in einem Pufferspeicher aufbewahrt und zur Brauchwassererwärmung oder Heizungsunterstützung genutzt.

Energie sparen mit Flach- oder Röhrenkollektoren

Durch den Einbau von Solarkollektoren können Sie viel Energie und Geld sparen, da Sie dadurch weniger fossile Brennstoffe zur Heizung oder Warmwasseraufbereitung benötigen. Für welche Art von Solarkollektoren Sie sich entscheiden, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Am häufigsten werden Flach- oder Vakuumröhrenkollektoren verwendet. Bei Flachkollektoren handelt es sich um die bekannten Kollektorplatten, die auf Dächer oder andere Flächen montiert werden. Bei Röhrenkollektoren ist der Absorber dagegen in einer luftleeren Glasröhre untergebracht. Auf diese Weise werden Wärmeverluste minimiert und es steht mehr Energie für die Heizung und Brauchwassererwärmung zur Verfügung.        

Sonnenenergie für Warmwasser und Heizung

Röhrenkollektoren sind zwar leistungsfähiger als Flachkollektoren, aber auch deutlich teurer. Laut dem Onlineratgeber thema-energie.de kommen sie vor allem dann zum Einsatz, wenn nur eine begrenzte Fläche für die Installation von Solarkollektoren zur Verfügung steht. Beide Formen eignen sich sowohl zur Beheizung der Wohnräume als auch zur Erwärmung von Brauchwasser. Eine weitere Variante sind Luftkollektoren, die aber lediglich für die Heizung genutzt werden können. Sie erwärmen die durchströmende Luft im Wohnbereich. Da die meisten Gebäude immer noch über eine Heizung mittels Wasserkreislauf verfügen, werden Luftkollektoren bis jetzt relativ selten eingesetzt.  

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Jetzt stylische Jacken für Herbst & Winter entdecken
neue Kollektion bei TOM TAILOR
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017