Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Energie > Heizung >

Hydraulischer Abgleich: Vom Fachmann durchführen lassen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hydraulischer Abgleich: Vom Fachmann durchführen lassen

10.09.2012, 09:19 Uhr | tj (CF)

Wenn Ihre Wohnräume beim Heizen ungleichmäßig warm werden, kann ein hydraulischer Abgleich für Abhilfe sorgen. Die Arbeit sollte allerdings von einem Fachmann durchgeführt werden. Tipps dazu, wie Sie diesen finden und wie genau er arbeitet, finden Sie hier.

Den passenden Fachmann finden

Etwa 90 Prozent aller Heizungsanlagen in Deutschland sind nicht hydraulisch abgeglichen, berichtet das Internetportal "meine-heizung.de". Dabei kann ein hydraulischer Abgleich deutlich zum Einsparen von Energie und Kosten beitragen. Vorgenommen werden sollte die Maßnahme von einem Fachmann eines Heizungsfachbetriebs. Dieser sollte Referenzen für ähnliche Arbeiten vorweisen können und Ihnen bei einem ersten Gespräch am Telefon erklären, welche Schritte er vornehmen muss und was ein hydraulischer Abgleich Sie in etwa kostet.

So läuft ein hydraulischer Abgleich ab

Der Heizungsfachmann nimmt bei Ihnen zu Hause zunächst eine Berechnung der Heizlast in allen Räumen vor. Ausschlaggebend für das Ergebnis ist dabei beispielsweise die Größe der Heizkörper und die Dämmung von Dach und Außenwänden. Danach kann der Experte festlegen, wie der optimale Druck für die Heizungspumpe und die richtige Heizwassermenge für jeden Raum ausfallen muss, und wie die Thermostate eingestellt werden müssen. Ein hydraulischer Abgleich kann so dafür sorgen, dass die Heizungsanlage stets die richtige Temperatur in jedem Raum liefern kann.

Kosten für den Abgleich

Die Kosten für die Dienstleistung eines Fachmanns, der den Abgleich für ein Einfamilienhaus vornimmt, liegen bei 300 bis 400 Euro. Allerdings müssen die meisten Heizkörper erst mit voreinstellbaren Thermostatventilen ausgestattet werden. Zusammen mit der Nachrüstung der Ventile kostet ein hydraulischer Abgleich daher meisteins zwischen 600 und 1.250 Euro. Abhängig ist der Preis davon, wie viele Ventile eingebaut werden müssen, und ob auch ein Austausch der Wärmepumpe nötig ist. Auch der Stundenlohn der jeweiligen Handwerker kann regional unterschiedlich sein.

Trotzdem kann sich die Investition lohnen, da die Heizkosten durch die Maßnahme im Durchschnitt um etwa 100 Euro pro Jahr sinken.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Frische Must-Haves für die aktuelle Herbst-Saison
Trends entdecken bei BAUR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017