Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Energie > Heizung >

Heizen mit Flüssiggas: Alternative für die Gasheizung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Heizen mit Flüssiggas: Alternative für die Gasheizung

17.09.2012, 09:51 Uhr | eh (CF)

Eine Gasheizung im Keller ist oftmals mit hohen Preisen verbunden. Eine Alternative könnte da das Heizen mit Flüssiggas sein. Die hohen Anschaffungskosten schränken die Vorteile allerdings ein.

Kosten und Voraussetzungen für Flüssiggas

Manche Hauseigentümer haben sich mit diesem Thema vielleicht schon beschäftigt. Die Alternative zur normalen Gasheizung ist nicht nur umweltfreundlicher, sondern hat auch einen höheren Energiegehalt, als Erdöl oder Erdgas. Der Brennwert von Flüssiggas liegt bei über 28 kWh/m³ und ist somit im Verbrauch um einiges ertragreicher als Erdgas, dessen Brennwert bei etwa 11 kWh/m³. 

Lagerung und Kosten

Wer sich für das Heizen mit Flüssiggas entscheidet, sollte aber auf jeden Fall genug Platz haben. Für die Lagerung ist ein spezieller Tank Voraussetzung, den Sie entweder im Boden oder im Freien platzieren können. Die Tankgröße muss dabei an den Wärmebedarf des Hauses angepasst werden. Der Kostenpunkt eines solchen Flüssiggastanks liegt, je nach Größe, zwischen 1.500 und 2.500 Euro. Zusätzlich müssen Sie auch noch den Transport und den Anschluss ans Haus einrechnen. Bis zu 3.500 Euro kann dann die Anschaffung eines Tanks ungefähr kosten. 

Eine Alternative sind mietbare Tanks. In diesem Fall schließen Sie meistens einen Vertrag mit einem Flüssiggashändler ab, der Sie dann auch gleichzeitig mit Flüssiggas versorgt. Allerdings sind Sie dann auch an diesen Händler gebunden und können sich dann nicht nach günstigeren Anbietern umsehen. Alle zwei Jahre fallen hinzu noch TÜV-Kosten an, die Sie, egal ob der Tank gekauft oder geliehen ist, selber zahlen müssen.

Nachteile beim Heizen mit Flüssiggas

Da Flüssiggas der Erdöl-Industrie entspringt, ist es als Energielieferant leider nicht wesentlich weniger vom Aussterben bedroht. Wie alle Erdvorkommen kann auch Flüssiggas nicht dauerhaft als Heizstoff genutzt werden. Zudem steht sein Preis in Abhängigkeit zum Heizölpreis und der kann deutlich schwanken. In Zukunft wird der Preis für Flüssiggas vermutlich immer weiter ansteigen.

ratgeber.t-online.de: Gasleck in der Heizung: Wie gefährlich ist das?

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Zwei bügelfreie Blusen im Black & White-Look für nur 59,90 €
zum Walbusch Test-Angebot
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017