Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Energie > Heizung >

Flächenheizung: Unsichtbares Heizsystem

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Flächenheizung: Unsichtbares Heizsystem

17.09.2012, 09:51 Uhr | jb (CF)

Wer sich eine Flächenheizung kauft, macht das beispielsweise aus ästhetischen Gründen. Egal, ob Decken- Fußboden- oder Wandheizung, den optischen Vorteil kann diesen Heizversionen keiner absprechen. Der finanzielle Aspekt ist aber auch nicht zu verachten.

Angenehme Wärme dank Flächenheizung

Flächenheizungen zählen zu den angenehmsten Heizungsarten. Sie fallen nicht auf wie die klobigen Heizkörper und geben zusätzlich noch eine gleichmäßige Wohlfühlwärme ab. Die sogenannte Strahlungswärme wird als äußerst positiv empfunden und ähnelt der Sonnenwärme. Bereits bei 20 Grad stellt sich ein für Hausbewohner angenehmes Wohnklima ein. Herkömmliche Heizkörper mit Warmluftumwälzung benötigen dafür dagegen in der Regel etwa 2 Grad Celsius mehr. Gleichzeitig wärmen Flächenheizungen die Räume gleichmäßiger und somit effizienter.

Ein weiterer Vorteil: Die Heizwassertemperatur für Flächenheizungen ist weitaus niedriger, als die für normale Heizkörper. Eine Wand- oder Fußbodenheizung benötigt maximal 50 Grad. "Herkömmliche Radiatorheizungen benötigen eine Vorlauftemperatur von 60 bis 70 Grad, die niedrig temperierten Flächensysteme sorgen schon mit 35 Grad für wohlige Wärme im Haus", erläutert Rüdiger Grimmert von der BHW Bausparkasse in einem Pressebericht des Unternehmens.

Die Kosten für Wandheizung und Co.

Wenn Sie Ihre Heizkosten reduzieren wollen, lohnt sich ein Umrüsten auf jeden Fall. Bis zu zehn Prozent können Sie mit einer Wandheizung einsparen. Zwölf Prozent sind es sogar bei der Fußbodenheizung. Die Montagekosten sind bei der Wandheizung allerdings recht hoch. Material und Umbau können schnell bis zu 75 Euro pro Quadratmeter kosten. Die Kosten für eine Fußbodenheizung sind dagegen im Vergleich noch überschaubar. Mit 30 bis 50 Euro pro Quadratmeter ist der finanzielle Aufwand wesentlich geringer. 

Bevor Sie sich jedoch mit dem Einbau einer Flächenheizung beschäftigen, sollten Sie im Vorfeld die Gegebenheiten abklären. Ist Ihr Bodenbelag beispielsweise stark isoliert, so lohnt sich eine Fußbodenheizung hier nicht unbedingt. Fliesen- oder Steinböden sind besonders gut geeignet da sie die Wärme auch längerfristig speichern und abgeben können. Infos über mögliche Bauvorschriften und die Immobilie an sich sollten Sie ebenfalls vorher einholen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Rabattz - Jetzt 15% Rabatt sichern!
auf teufel.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017