Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Energie > Heizung >

Holzpellets: Brennstoff mit hohem Heizwert

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kaminofen  

Holzpellets: Brennstoff mit hohem Heizwert

20.11.2013, 10:21 Uhr | md (CF)

Holzpellets bestehen aus unbehandelten Resthölzern der Holzverarbeitung, Säge- und Hobelspänen. Unter hohem Druck wird das Rohmaterial zu kleinen Zylindern gepresst. Diese dienen als Brennstoff für den Kaminofen. Sie zeichnen sich vor allem durch einen hohen Heizwert aus.

Effektiver Brennstoff

Holzpellets sollen rundherum natürlich sein. Deswegen sind behandelte Materialien für die Produktion unzulässig. Lediglich Sägemehl, Hobelspäne und Waldrestholz sind erlaubt. Auch beim Pressen dürfen keine chemisch-synthetischen Bindemittel verwendet werden. Die Endprodukte sind Presslinge mit einer maximalen Länge von 50 Millimetern und einem Durchmesser von 4 bis 10 Millimetern.

In der Masse können die winzigen Holzschnipsel viel bewirken, denn ihr Heizwert liegt bei etwa 4,9 kWh pro Kilogramm. Zum Vergleich: Der Heizwert von abgelagertem Holz liegt nur bei etwa 3,4 kWh pro Kilogramm. Auch gegenüber Heizöl schneiden die Pellets besser ab: Um den gleichen Bedarf an Wärme zu decken, bräuchte man doppelt so viel Heizöl wie Holzpellets. Zudem ist die Verbrennung emissionsarm, aufgrund der nur gering anfallenden Ascherückstände sauber und praktisch: Vollautomatische Heizungsanlagen regeln die Wärmeerzeugung.

Foto-Serie mit 6 Bildern

Kein Wunder also, dass der Brennstoff mit dem hervorragenden Heizwert in immer mehr Haushalten zur effizienten Erwärmung von Warmwasser und zum Heizen verwendet wird. Wie der Bayerische Rundfunk in einem Artikel zum Thema allerdings zu Bedenken gibt, kann die steigende Nachfrage in Zukunft nur noch schwer durch die Produktion aus Holzabfällen gedeckt werden.

Zertifizierte Holzpellets

Für die Herstellung von Holzpellets gibt es seit dem 1. Januar 2010 eine EU-Norm, welche einheitliche Qualität im Brennstoff-Handel garantieren soll. Die Norm EN 14961-2 wird als ENplus-Zertifizierung umgesetzt. Die Maßnahme zur Qualitätssicherung betrifft die gesamte Produktionskette: Auf ihrem Weg vom Produzenten bis zum Verbraucher werden die Pellets überwacht. Regelmäßige Kontrollen garantieren gleichbleibende und einheitliche Produkte.

Es gibt allerdings zwei verschiedene Qualitätsklassen: Holzpellets der Güteklasse A1 sind aufgrund ihres geringeren Ascheanteils hochwertiger und somit auch teurer als die Produkte der Klasse A2. In den Kosten enthalten sind normalerweise auch das Wiegen und der Transport. Die Lieferung erfolgt in großen Säcken oder lose per Silowagen. Gelagert werden sollten die Pellets trocken und luftig.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017