Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Energie > Heizung >

Thermostatarmaturen - Qualitätskriterien

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Energie sparen  

Thermostatarmaturen - Qualitätskriterien

27.01.2014, 14:23 Uhr | sm (hp)

Zwar sind Thermostatarmaturen kostspieliger als gewöhnliche Armaturen, doch der Kauf kann sich lohnen. Sie machen eine Voreinstellung der Temperatur möglich, wodurch der Mischvorgang umgangen wird. Selbstverständlich spielt die Armaturenqualität dabei eine wichtige Rolle. Wir zeigen Ihnen, worauf Sie bei der Auswahl achten sollten.

Die "inneren Werte" zählen

Das wohl wichtigste Qualitätskriterium einer Thermostatarmatur ist ihr Innenleben. Qualitativ hochwertige Armaturen sind leichtgängig und enthalten plangeschliffene Keramikscheiben, die mit wasserresistentem Schmierfett ausgestattet sind. Auf etwaige Temperaturveränderungen sollten sie innerhalb von Sekunden reagieren können.

Erkundigen Sie sich beim Kauf, ob die Armatur mit einer Kalk- und Sicherheitssperre ausgestattet ist. Über einen Schutz vor Verbrühungen und eine Temperatur- sowie Durchflussfeinstellung durch Kartuschenregelung sollte jede hochwertige Armatur verfügen. Extras wie Sprudler, mit denen Sie Energie sparen, können als zusätzliches Qualitätsmerkmal gelten.

Thermostatarmaturen - Materialien als Qualitätskriterium

Die AGSI (Arbeitsgemeinschaft Sanitärindustrie) nennt Korrosions- und Hitzebeständigkeit als wichtige Qualitätskriterien von Thermostatarmaturen. Vernickelte Messinggussarmaturen beispielsweise rosten nicht und halten der Dauerbeanspruchung mit Hitze stand. "Bach Handel" weist zusätzlich darauf hin, dass das Wasser aus einer guten Armatur in derselben Qualität wieder abgegeben wird, in der es in die Armatur eintritt.

Ungiftigkeit und Beständigkeit der Materialien tragen dementsprechend zur Qualität bei. Richten Sie Ihr Augenmerk beim Kauf zusätzlich auf Pflegeleichtigkeit und Glanz. Der Einsatz von lichtechten Pulverfarben soll die Anforderungen an Thermostatarmaturen am besten erfüllen, denn auch nach Jahren blättert kratz- und stoßfeste Pulverfarbbeschichtung nicht ab. 

Auch die Gewährleistung ist ein Qualitätsmerkmal

Beim Kauf von Thermostatarmaturen sollten Sie stets die Gewährleistung erfragen. Merken Sie sich als Grundsatz: Auf Waren hoher Qualität liegt eine Gewährleistung von mehreren Jahren. Der Hersteller hat dabei nichts zu verlieren, denn ist er sich der Qualität sicher, wird der Kunde auf die Gewährleistung ohnehin nur in den seltensten Fällen zurückgreifen müssen.

Beachten Sie zudem die Nachkaufgarantie. Ist eine solche nicht gegeben, handelt es sich bei einer Thermostatarmatur wahrscheinlich um ein bereits überholtes Modell. Beim Kauf einer modernen Qualitätsarmatur dagegen sollten Sie eine etwa zehnjährige Nachkaufgarantie erhalten. 

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017