Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Pflanzen >

Rasen: Tipps zum Anlegen, aussäen und pflegen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rasen  

Ein gepflegter Rasen: Arbeit, die sich lohnt

11.03.2013, 13:53 Uhr | fah, t-online.de

Rasen: Tipps zum Anlegen, aussäen und pflegen. Für einen schönen Rasen muss man etwas tun. (Foto: imago) (Quelle: imago)

Für einen schönen Rasen muss man etwas tun. (Foto: imago) (Quelle: imago)

Ein gleichmäßig grüner, exakt gestutzter Rasen ist die Basis eines jeden attraktiven Gartens. Vom Anlegen bis zur alltäglichen Pflege erfordert so ein Rasen viel Arbeit und Erfahrung. Doch die Mühe lohnt sich! Mit diesen Tipps können auch Sie in den Genuss eines perfekten Rasens kommen.

Rasen für verschiedene Bedürfnisse

Fachgeschäfte und Baumärkte bieten Rasensamen für unterschiedliche Sorten an, wie Englischen Rasen, Spielrasen, Garten-, Gebrauchs-, Strapazierrasen oder Schattenrasen. Daher sollten Sie zunächst überlegen, welcher Rasen am besten zu den eigenen Wünschen und Bedürfnissen passt. Grob unterscheidet man zwischen Rasenflächen, die nur der Zierde dienen oder solchen, die viel aushalten müssen. Ein weicher Zierrasen eignet sich beispielweise weniger für einen Garten, in dem häufig Kinder auf dem Rasen toben oder der viel betreten wird. Hier empfiehlt sich ein strapazierfähiger, harter Spiel- und Sportrasen. Ein Schattenrasen ist ideal für schattige oder halbschattige Flächen. Zudem sollten Sie auf gute Qualität des Rasensamens achten; eine hohe Keimquote erspart das Nachsäen.

Rasen anlegen und aussäen

Soll ein Rasen neu angelegt werden, wird zuerst eine Fläche umgegraben, die dann von Unkraut und Steinen befreit wird. Hinterher wird die Fläche gewalzt. Sinken Sie nach etwa 14 Tagen beim Betreten nicht mehr in die Erde, kann die Fläche mit einem Starterdünger vorbereitet werden. Verteilen Sie dann die Grassamen gleichmäßig mit der Hand oder dem Streuwagen. Mit einer Harke werden die Samen leicht mit Erde vermischt und festgedrückt, damit der Wind die Samen nicht fort weht. Die Lichtkeime müssen nun stets bewässert werden.

Die richtige Pflege für den Rasen

Vier bis fünf Mal im Jahr benötigt der Rasen Dünger, da er durch permanentes Wachsen dem Boden Nährstoffe entzieht. Darüber hinaus sollte er mindestens einmal im Frühjahr vertikutiert werden. Dabei wird die Grasnarbe angeritzt und der Rasen von Moos und Unkraut befreit, do dass der Boden besser belüftet wird. Regelmäßiges Kalken verhindert Moosbildung durch übersäuerten Boden. Und natürlich muss der Rasen regelmäßig gemäht werden. Bei richtiger Pflege hat man lange Freude an dichtem Wuchs und intensivem Grün des Rasens.

Zum Gartenlexikon: Tipps und Tricks für Ihre Gartengestaltung rund um Haus und Garten
Zum Pflanzenlexikon: Hier finden Sie Infos, Tipps und Tricks für Ihre Pflanzen von A-Z

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017