Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Pflanzen >

Orchideen richtig pflegen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Orchideen  

Orchideen - die Königinnen der Blumen

| t-online.de

Orchideen richtig pflegen. Orchidee (Foto: imago)

Orchidee (Foto: imago)

Orchideen bringen Exotik ins Wohnzimmer. An den zarten und spektakulären Blüten haben viele Hobbygärtner ihre Freude. Ganz einfach ist ihre Pflege nicht, Anfänger sollten sich erst einmal an die Phalaenopsis halten. Wer erfahrener bei der Pflege mit Orchideen ist, kann daraus ein eigenes Hobby machen: Die Formen- und Farbenvielfalt der Blüten ist überwältigend. Orchideen richtig pflegen, umtopfen, schneiden und gießen – die besten Tipps.

Pflegeleichte Orchideen für Anfänger

Zu den beliebtesten Orchideenarten zählt die Phalaenopsis Orchidee. Diese ist auch unter der Bezeichnung Nachtfalterorchidee oder Falterorchidee bekannt. Diese stellt besonders wenig Ansprüche an die Pflege und gilt daher als beliebte Anfänger-Orchidee. Zu den weiteren populären Arten zählt die Paphiopedilum. Diese Orchideenart ist auch unter der Bezeichnung Venusschuh oder Frauenschuh bekannt.

Die Blütezeit der Phalaenopsis- und der Paphiopedilum-Orchideen ist von Frühjahr bis Herbst. Hybride blühen auch ganzjährig. Als tropische Pflanze benötigen diese viel Helligkeit, bei nicht direkter Sonneneinstrahlung. Überwintern können die Arten bei fünf bis zehn Grad an einem dunklen Standort.

Orchideen brauchen Extra-Pflege

Die Orchideen gelten als besonders pflegeaufwändige Pflanzen und stellen hohe Ansprüche an die Umgebung. Die Wurzeln benötigen viel Luft, Licht und Platz. Deshalb eignet sich für die Haltung am besten ein spezielles Kulturkörbchen aus unterschiedlichen Holzarten. Jedoch kann auch ein Tongefäß verwendet werden, wenn am Boden des Gefäßes eine Drainageschicht angelegt wird.

Einen nährstoffreichen Boden benötigt diese Pflanzenart nicht. Jedoch muss die Orchidee bei künstlicher Haltung ganzjährig mit einem speziellen Orchideen-Düngemittel behandelt werden. Dieser Dünger sollte mit Regenwasser vermischt werden, da dieses über spezielle Nährstoffe verfügt, welche diese Pflanze in ihrem natürlichen Lebensraum erhält. Das Düngemittel sollten diese Pflanzen alle 14 bis 20 Tage erhalten. Das Gießen mit ungedüngtem Regenwasser ist im Abstand von sieben bis zehn Tagen erforderlich.

Zum Gartenlexikon: Tipps und Tricks für Ihre Gartengestaltung rund um Haus und Garten
Zum Pflanzenlexikon: Hier finden Sie Infos, Tipps und Tricks für Ihre Pflanzen von A-Z

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Shopping
19% MWSt geschenkt! Ihr Lieblingsmöbel entdecken
und sparen bei xxxlshop.de
Shopping
300 Minuten und 100 SMS in alle dt. Netze und 1000 MB
zu congstar.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017