Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartengestaltung >

Was tun, wenn sich Algen im Gartenteich ausbreiten?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Was tun, wenn sich Algen im Gartenteich ausbreiten?

19.04.2011, 12:33 Uhr | Content Fleet GmbH

Der Gartenteich gilt als Highlight einer jeden privaten Grünanlage und sollte dementsprechend mit viel Liebe gepflegt werden. Allzu häufig bilden sich jedoch Algen. Die Alarmglocken sollten dabei nicht sofort schrillen, denn Algen sind ein natürlicher und wichtiger Bestandteil eines Wasserbiotops.

Tipps gegen zu viele Algen im Gartenteich

Zu viele Algen im Gartenteich sollten Sie allerdings mit Hilfe einiger grundlegender Tipps bekämpfen. Die einfachste, aber dennoch recht aufwändige Maßnahme, ist ein vollständiger Wasseraustausch. Je nach Gartenteichgröße kann dies mehrere Tage Arbeit bedeuten, so dass der Austausch für die meisten Gartenbesitzer als allerletzte Instanz bei starkem Algenbefall angesehen wird.

Zuvor sollten Sie beispielsweise spezielle Zusatzmittel aus dem Fachhandel ausprobieren, die einfach ins Wasser gegeben werden. Wer den Algen im Gartenteich auf eine natürliche Art und Weise begegnen will, setzt gezielt bestimmte Pflanzen und Kleintiere ein, die sich beispielsweise von Algen ernähren oder diesen zumindest Nährstoffe entziehen. Auch dieser Weg ist recht aufwändig und trägt erst nach einer längeren Zeit Früchte.

Algen bekämpfen? Algen können auch praktisch sein

Bevor Sie den Tipps Taten folgen lassen, sollten Sie sich die Frage stellen ob Sie das Algenaufkommen überhaupt bekämpfen müssen. Ein gewisser Grundbestand schadet dem Gartenteich keinesfalls. Das Aufkommen der Gewächse sollten Sie allerdings als Warnzeichen ansehen, denn Algen kündigen immer ein Nährstoffungleichgewicht im Wasser an. Konkret bedeutet dies, dass unter anderem zu viel Kalk, Phosphor oder Stickstoff im Wasser ist. Sollten Sie also erste Algen im Gartenteich sichten, beobachten Sie die Situation zunächst über mehrere Wochen hinweg – sehr häufig verschlechtert sich die Situation nicht, und manchmal löst sich das Problem sogar gänzlich von alleine.

Einzelne Algen einfach rausfischen

Einzelne Algen bekämpfen Sie ganz simpel mit einer Wickelvorrichtung aus dem Fachhandel. Damit können Sie ganz einfach nach den grünen Plagegeistern greifen. Bei größeren Teichanlagen funktioniert das aufgrund der Reichweite aber nur begrenzt.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Shopping
Wandbild mit täuschend echtem LED-Kerzenschein
Weihnachtsdekoration bei BAUR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017