Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartenarbeit >

Mit der richtigen Erde bringen Sie Ihre Gartenpflanzen zum Blühen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mit der richtigen Erde bringen Sie Ihre Gartenpflanzen zum Blühen

20.04.2011, 12:18 Uhr | Content Fleet GmbH

Ein Blütenmeer im Garten ist der Wunsch eines jeden Gartenbesitzers. Um sich diesen Traum zu erfüllen, muss einiges beim Pflanzen beachtet werden. Auch die richtige Gartenerde ist ausschlaggebend.

Die geeignete Gartenerde ermitteln

Bevor Sie Ihre Beete mit neuer Gartenerde auffüllen, sollte eine genaue Analyse der vorhandenen Erde erfolgen. Ein guter Gartenfachbetrieb wird Ihnen mit einer Erdprobe genau erläutern, welche Nährstoffe in den Beeten vorhanden sind und welche fehlen. Darauf basierend kann dann die richtige Erde, auch in Abhängigkeit der Pflanzen, gewählt werden. Wenn die vorhandene Erde vom Grundsatz her in Ordnung ist, genügt die Beigabe des richtigen Düngers, um optimale Bodenverhältnisse zu erzielen.

Normale Erde kann durch die Beigabe von Kompost noch verbessert werden. Wenn Sie Ihren Kompost im Garten richtig nutzen, müssen Sie noch nicht einmal Geld für Dünger ausgeben. Fügen Sie drei bis fünf Liter Kompost je Quadratmeter unter den vorhandenen Boden. Diese Menge ist geeignet, um eine hervorragende Qualität für Ihr Beet zu erzielen. 

Auf natürliche Art die Erde mit Nährstoffen versorgen

Bevor Sie sich nach neuer Erde umschauen noch ein Tipp zum Kompostieren: Die notwendigen Zutaten für hochwertigen Kompost finden Sie im eigenen Garten. Rasenschnitt und Laub, dazu noch organische Küchenabfälle, sind die notwendigen Zutaten. Halten Sie den Kompost feucht, damit sich die entsprechenden Mikroorganismen bilden. Diese werden auch später im Boden die Nährstoffabgabe an die Pflanzen steuern.

Um die Bodenqualität zu verbessern, sind Gründüngerpflanzen geeignet. Säen Sie je Beet eine Pflanzenart aus. Diese versorgt den Boden dann mit den notwendigen Nährstoffen. Einjährige Sommerblumen sind eine Blütenpracht. Damit diese rechtzeitig zum Blühen kommen, empfiehlt sich die Anzucht im Gewächshaus auf einer nährstoffarmen Erde. Ringelblumen oder Schleierkraut können direkt ausgesät werden. Am besten ist ein Boden geeignet, der tiefgründig und locker ist. Selbstverständlich muss der Boden in der ganzen Zeit feucht gehalten und mit Nährstoffen versorgt werden. 

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Frische Must-Haves für die aktuelle Herbst-Saison
Trends entdecken bei BAUR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartenarbeit

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017