Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartenarbeit >

Mit einer Gründüngung den Boden revitalisieren

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mit einer Gründüngung den Boden revitalisieren

29.04.2011, 09:59 Uhr | Content Fleet GmbH

Sind Sie mit den Ergebnissen in Ihrem Garten nicht mehr so zufrieden, da die Pflanzen einfach nicht mehr richtig wachsen wollen, dann sollten Sie vielleicht eine Gründüngung vornehmen, welche dem Boden neue Nährstoffe gibt. Solch eine Form der Düngung hat den Vorteil, dass sie auch während der Hauptwachstumszeit durchgeführt werden kann, sodass sich recht schnell positive Ergebnisse im Garten in Form von schön wachsenden Pflanzen sehen lassen.

Mit einer Gründüngung den Boden revitalisieren ist kinderleicht

Die Gründüngung macht sich die ureigenen Prinzipien der Pflanzenwelt zunutze. Hierbei werden zwischen die Kulturpflanzen entsprechende Pflanzenarten gesät, welche über einen schnellen Wuchs und ein ausgeprägtes Blattwerk verfügen. Diese Pflanzen bedecken den Boden breitflächig und unterdrücken somit ein Wachstum von Unkräutern. Nach einigen Wochen können diese Pflanzen, welche speziell zur Gründüngung angepflanzt wurden kurz abgeschnitten und entsprechend im Beet untergegraben werden. So dienen diese Pflanzen als ein wunderbarer Nährstofflieferant für die eigentlich zu kultivierenden Pflanzen. Ein guter Effekt um Unkraut im Zaum zu halten und den Boden wieder aufzudüngen.

Gründüngung zu jeder Jahreszeit

Dank verschiedenster Pflanzenarten lässt sich eine Gründüngung des Bodens zu jeder Jahreszeit durchführen, wobei es natürlich den einen oder anderen Unterschied dabei gibt. Im Sommer wird auf schnell wachsende Pflanzen zurückgegriffen, welche dem Boden Nährstoffe geben und für eine Auflockerung des Bodens sorgen. Gleichzeitig wird die Ausbreitung von Unkraut verhindert. In den Wintermonaten hingegen müssen Pflanzen verwendet werden, welche unempfindlich gegenüber Frost sind und den Boden für die nächste Sommersaison vorbereiten. Gut geeignet ist hier beispielsweise Buchweizen, Senf, Winterklee oder Roggen. Der Fachhandel bietet hierzu ein großes Angebot an verschiedenen Samensorten an. Am besten Sie informieren sich umfassend, um ihrem Boden etwas Gutes zu tun. Gleichzeitig sparen sie sich viel Arbeit, denn Unkraut jäten mögen nur die wenigsten.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Die neuen Stiefeletten & Boots sind da - jetzt entdecken!
bei BAUR
Shopping
Die neuen Prepaid-Tarife der Telekom entdecken
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartenarbeit

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017