Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Pflanzen > Blumen >

Die Schönheit und Vielseitigkeit der Tulpen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Die Schönheit und Vielseitigkeit der Tulpen

14.03.2013, 14:30 Uhr | md (CF)

Tulpen gibt es mittlerweile in unüberschaubar vielen Varianten. Sie lassen sich praktisch überall pflanzen und benötigen kaum Pflege. Das macht sie zu idealen Gewächsen für den Garten. Auch als Schnittblumen sind sie sehr beliebt, obwohl sie in der Vase meist nicht lange halten.

Tulpen-Arten: Große Vielfalt mit langer Tradition

Abgesehen von den geringen Pflegeansprüchen zeichnen sich Tulpenpflanzen durch ihre große Farb- und Formenvielfalt aus. Ursprünglich kommen Sie aus Persien, wo sie ihren Namen aufgrund der Ähnlichkeit ihrer Blüte mit einem Turban erhielten. Im 17. Jahrhundert gab es einen regelrechten Tulpen-Boom in Europa, und die Zwiebeln seltener Sorten wurden zu unglaublichen Preisen gehandelt.

Durch die jahrhundertelange Zucht gibt es die Frühlingsblüher mittlerweile in fast allen Farben außer Blau. Neben den normalen gibt es auch gefüllte und geflammte Blüten und Varianten mit nach außen gebogenen Blütenblättern, die an Lilien erinnern. Somit ist mit Sicherheit auch für Ihren Geschmack etwas dabei. (Tulpen zurückschneiden: Am besten im Frühjahr)

Was Sie bei der Pflege von Tulpen beachten sollten

Tulpen kommen mit fast allen Bodenbedingungen und Lichtverhältnissen zurecht, daher können Sie sie eigentlich überall in Ihrem Garten anpflanzen. Damit Sie sich im Frühling an einem üppigen Blütenmeer erfreuen können, sollten Sie die Zwiebeln schon im Herbst in den Boden setzen. Die Zwiebeln sind zwar einjährig, bilden aber bei der richtigen Pflege der Tulpen Tochterzwiebeln, sodass jedes Jahr neue Pflanzen wiederkommen. Verbrauchte Zwiebeln können Sie nach einiger Zeit ausgraben, damit sie nicht zu viel Platz wegnehmen.

Achten Sie beim Gießen darauf, Staunässe zu vermeiden, da die Zwiebeln sonst faulen. Verwelkte Blütenköpfe können Sie abschneiden, den Stiel und vor allem die Blätter sollten Sie aber unbedingt stehen lassen, solange sie noch grün sind, da die Tulpe ansonsten keine Tochterzwiebeln ausbildet. Wenn Sie dann noch auf eine Mischung aus früh-, mittel- und spätblühenden Pflanzen setzen, können Sie die Blütezeit der Tulpen in Ihrem Garten verlängern.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Die heißesten Bikini-Trends für den Sommer
gefunden auf otto.de
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Pflanzen > Blumen

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017