Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartenarbeit >

Welche Dünger eignen sich als Gründünger

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Welche Dünger eignen sich als Gründünger

19.07.2011, 12:54 Uhr | ts (CF)

Gründünger gilt als eine besonders natürliche Universalwaffe für die Nährstoffversorgung im Gemüsebeet. In erster Linie gleicht das Anpflanzen bestimmter Pflanzen, die das Gründüngen ausmachen, die Temperaturschwankungen des Bodens aus. Gleichzeitig bildet es auch einen wirksamen Schutz gegen den Aufprall von Regentropfen und das daraus resultierenden Verkrusten und Verschlämmen der Oberfläche.

Besonders umweltverträglich

Der Gründünger ist vor allem beim Anbau von Gemüse beliebt, da er keinerlei chemische Zusätze beinhaltet und zu einer wahrhaft reichen Ernte führt. Zur Durchführung müssen Sie den Gemüsegarten mit verschiedenen Pflanzen bestücken, von denen der Boden nachhaltig profitieren kann. Der Profi-Gärtner empfiehlt dazu die Lupinen. Aber auch Inkarnatklee, Raps, Senf und Winterwicke eignen sich hervorragend als Gründünger. Sie alle tragen positiv zur Bodenregulierung bei, indem sie unter anderem den mineralhaushalt ausgleichen.

Regen-, aber auch Gießwasser wird durch die Pflanzen aufgefangen und breitflächig über den Boden verteilt. Dadurch verhindern Sie das Ansammeln von Feuchtigkeit an einigen wenigen, konzentrierten Stellen. Gleichzeitig gelangen die Nährstoffe auf diese Weise auch in die entlegensten Ecken des Gemüsegartens.

Gründünger-Pflanzen sehen auch schön aus

Abgesehen von den besagten Regulierungseigenschaften sehen die Pflanzen, die im Rahmen einer Gründünger-Behandlung angepflanzt werden, auch schön aus: Raps beispielsweise produziert eine herrlich gelbe Pflanze, aus der findige Gärtner auch das gleichnamige Speiseöl gewinnen können. Senfgewächse können ebenfalls in der Küche weiterverarbeitet werden, so dass Sie mit dem Gründünger gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen können. Inkarnatklee bringt schließlich ein kräftiges Rot ins Gemüsebeet. Die Pflanze, die ursprünglich aus Italien kommt und wegen ihrer kräftigen Farbe auch Rosenklee genannt wird, kann im Sommer und im Winter pflegeleicht angebaut werden.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Zaubern Sie die Zeichen der Zeit einfach weg
Bye-bye Falten mit Youthlift von asambeauty
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartenarbeit

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017