Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartenarbeit >

Unkraut nachhaltig entfernen - Tipps und Tricks

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Unkraut nachhaltig entfernen: Tipps und Tricks

05.08.2011, 08:23 Uhr | fo (CF)

Das Entfernen von Unkraut gehört sicherlich zu den weniger schönen Tätigkeiten des Gärtnerdaseins: Löwenzahn und Co. können die mühsam gezüchtete Pracht nachhaltig trüben und zeigen sich auch nach mehrmaliger Behandlung immer wieder hartnäckig.

Ein Kampf ohne Ende

Selbst vor einem noch so perfekt gepflegten Garten macht das Unkraut keinen Halt: Nach und nach zeigen sich die unliebsamen Gewächse an Bäumen, zwischen Blumen sowie entlang der Hauswand oder in den Rillen des Gartenwegs. Optisch lässt sich das über einen gewissen Zeitraum hinnehmen, doch irgendwann ist die Entfernung einfach unvermeidlich. Die erste Maßnahme ist bei vielen Gärtnern das Herausziehen des Unkrauts per Hand.

Bei kaum befallenen Flächen mag das noch ausreichen – allerdings nur, wenn Sie auch die Wurzel mitherausziehen. Andernfalls entfernen Sie die Pflanze nur oberflächlich, während der Wurzeltrakt unter der Erde völlig intakt bleibt. Die Folge ist ein wiederkehrender Unkrautbefall binnen weniger Wochen.

Wie kann ich Unkraut nachhaltig entfernen?

Ein regelmäßiges Harken der betroffenen Stellen ist da schon deutlich effizienter. Eine solche Behandlung eignet sich besonders dann, wenn größere Flächen zu behandeln sind. Kritisch wird es dann, wenn nebenan empfindliche Pflanzen wachsen: In einem solchen Fall müssen Sie sie besonders behutsam entfernen, da Sie diese sonst in Mitleidenschaft ziehen. Viele Gärtner schwören im Hinblick darauf auf das schonende Mulchen, wodurch die Wachstumsqualität der Fläche gleichzeitig aufgewertet werden kann. Allerdings ist diese Methode aufwändig: Zunächst muss das Unkraut restlos entfernt werden, erst dann kann der Mulch aufgetragen werden. Alle ein bis zwei Jahren muss die Prozedur wiederholt werden. Das letzte Mittel sind Herbizide. Diese „chemische Keule“ kann aber den umliegenden Pflanzen und auch der Tierwelt nachhaltig schaden und ist dementsprechend nur wohldosiert einzusetzen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Zaubern Sie die Zeichen der Zeit einfach weg
Bye-bye Falten mit Youthlift von asambeauty
Shopping
Boxspringbett inkl. Topper statt 1.111,- € für nur 599,- €
jetzt bei ROLLER.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartenarbeit

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017