Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartengestaltung > Gartenbeleuchtung >

Außensteckdosen: Die Stromversorgung im Garten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Außensteckdose: Stromversorgung im Garten

31.08.2011, 10:26 Uhr | po (CF)

Außensteckdosen: Die Stromversorgung im Garten. Steckdosen im Garten clever platzieren. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Steckdosen im Garten clever platzieren. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Ob für den Elektrogrill, die Lichterkette oder für die Heckenschere: Bei vielen Gelegenheiten brauchen Sie Strom im Garten. Eine Außensteckdose kann diesen ganz bequem liefern. Bei der Installation dieser Steckdosen müssen Sie allerdings einige Besonderheiten beachten.

Außensteckdose: Sicherheit ist wichtig

Strom und Wasser vertragen sich bekanntlich überhaupt nicht. Wenn Sie eine Außensteckdose installieren, müssen Sie also unbedingt für absolut wasserdichte Verbindungen sorgen. Zudem muss die Steckdose so beschaffen sein, dass auch bei starkem Regen oder bei der Schneeschmelze keine Feuchtigkeit eindringen kann. Bei der Planung und auch bei der Installation von Außensteckdosen müssen Sie dem Aspekt der Sicherheit daher große Aufmerksamkeit widmen. Am besten überlassen Sie sämtliche Arbeiten rund um die Stromversorgung im Garten einem Elektriker.

Steckdosen im Garten clever platzieren

Damit Sie die Außensteckdosen in Ihrem Garten später wirklich sinnvoll nutzen können, ist die intelligente Anordnung entscheidend. Stellen Sie sich daher während der Planungsphase die Frage, wozu Sie im Garten eigentlich Strom benötigen. Wo soll zum Beispiel der Elektrogrill stehen? Wollen Sie bei einer herbstlichen Party elektrische Heizstrahler einsetzen? Und wo brauchen Sie Steckdosen für die Gartenarbeit? Diese und andere Fragen sollten Sie klären, um sinnvolle Standorte für die Außensteckdosen festlegen zu können.

Sichere Installation vom Fachmann

Die Außensteckdosen müssen fachgerecht mit Strom versorgt werden. Dazu kommen speziell geschützte Kabel zum Einsatz, die im Erdreich verlegt werden können. Welche Vorschriften dabei eingehalten werden müssen, weiß der Elektriker. Er kann auch für wasserdichte und somit dauerhaft sichere Anschlüsse sorgen. Die Normen für elektrische Installationen im Außenbereich sehen eine Verlegung der Kabel in 60 bis 80 Zentimeter Tiefe vor. Die Steckdosen müssen gegen Spritzwasser geschützt sein.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Zaubern Sie die Zeichen der Zeit einfach weg
Bye-bye Falten mit Youthlift von asambeauty
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017