Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten >

Natursteinmauer begrünen - Pflanztipps

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Natursteinmauer begrünen: Pflanztipps

17.02.2012, 11:29 Uhr | sk (CF)

Sie können Ihre Natursteinmauer begrünen, um Ihren Garten noch natürlicher zu gestalten, und auch für Kleintiere bietet die Mauer einen hervorragenden Lebensraum. Salamander und Insekten fühlen sich in begrünten Mauern besonders wohl. Doch welche Pflanzen sind dafür zu empfehlen und welche Sorten sind eher nicht geeignet?

Natursteinmauer begrünen: Stauden anpflanzen 

Eine Natursteinmauer, zum Beispiel aus Granit oder Kalksandstein, sieht noch schöner aus, wenn sie mit grünen Rankpflanzen oder bunt blühenden Staudenpflanzen bepflanzt wird. Wenn Sie in der Mauer breite Fugen haben, ist dies besonders einfach. Gerade Staudenpflanzen sind in der Lage, in Fugen von Mauern zu wachsen, da sie mit sehr wenig Erde und Wasser zurechtkommen. Wenn die Mauer noch in der Planung ist, können Sie für das spätere Bepflanzen schon extrabreite Fugen einplanen. Etwa zwei drei bis vier Zentimeter sind hier schon ausreichend. (Chrysanthemen-Pflege: Tipps zum beliebten Vielblüher)

Der beste Zeitpunkt zum Pflanzen ist von März bis September. Mit etwas durchlässigem Substrat werden zunächst die Fugen befüllt, damit später die Wurzeln nicht faulen. Mischen Sie dazu groben Kies mit Blumenerde und fügen Sie das Substrat mit einem Löffel in die Mauerfugen ein. Bringen Sie die Wurzeln der Stauden auf eine geeignete Größe, stecken Sie sie mit ausreichend Abstand senkrecht tief in die Mauerfugen und füllen Sie zum Abschluss noch etwas Substrat auf. Anschließend müssen Sie noch gießen und fertig ist die Staudenmauer. (Alternative für flaches Gelände: Der Kiesgarten)

Pflanzentipps zum Natursteinmauer begrünen

Bevor Sie die Pflanzen auswählen, sollten Sie sich einem Gartenfachmarkt beraten lassen. Gut geeignete Sorten sind für trockene und sonnige Standorte zum Beispiel das Steinkraut und das Seifenkraut sowie der Mauerpfeffer und verschiedene Hauswurz-Sorten. Wenn die Mauer eher schattig liegt, sind Pflanzen wie die Polster-Glockenblume oder das Zimbelkraut gut geeignet. Wenn noch Platz übrig ist, können Sie zwischen den Stauden auch Kräuter wie Schnittlauch einsetzen, die beim Kochen Ihre Gerichte bereichern.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Portable Bluetooth-Speaker für alle Gelegenheiten
online unter www.teufel.de
Shopping
Sichern Sie sich 20,- € Rabatt ab 60,- € Einkaufswert
nur für kurze Zeit bei TOM TAILOR
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Meistgesuchte Themen A bis Z

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017