Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Rasen >

Was Sie gegen kahle Stellen im Rasen tun können

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Gras pflegen  

Was Sie gegen kahle Stellen im Rasen tun können

17.02.2012, 10:33 Uhr | tj (CF)

Kahle Stellen im Rasen schmeicheln nicht gerade dem Auge. Besonders stark abgenutzten oder gar vollständig kahlen Stellen rücken Sie idealerweise mit einer Neuaussaat zu Leibe.

Reparatur- oder Regenerationssaatgut

Zunächst einmal stellt sich die Frage, ob Sie die kahle Stelle gezielt behandeln oder nicht gleich den gesamten Rasen erneuern. Letzteres bietet sich vor allem dann an, wenn sich viele kleinere, kahle Stellen über einen verhältnismäßig großen Garten ziehen. Einzelne Stellen können Sie fast das ganze Jahr über nachsäen. Wichtig ist nur, dass der Boden nicht bereits festgefroren ist und die jeweilige Stelle ausreichend Wasser bekommen kann.

Die ideale Zeit ist der Frühling. Je nach Wetterlage können Sie ansonsten aber durchaus bis Anfang Oktober tätig werden. Für kahle Stellen eignet sich insbesondere spezielles Reparatur- oder Regenerationssaatgut. Die Mischung enthält in der Regel deutsches Weidelgras in verschiedenen Variationen, das als besonders robust und regenerationsfähig gilt.

Regelmäßige Bewässerung bis zum Auskeimen

Pro Quadratmeter Rasen benötigen Sie etwa 40 bis 50 Gramm Reparatur- oder Regenerationssaatgut. Verteilen Sie es möglichst gleichmäßig. Haben Sie dabei Probleme mit dem Augenmaß, können Sie die Mischung auch mit Sandkörnern vermischen und so auf dem Boden besser sichtbar machen. Nach der breitflächigen Verteilung drücken Sie es mit Trittbrettern oder Schaufelrücken leicht an.

Anschließend ist eine regelmäßige Bewässerung bis zum Auskeimen das A und O. Beachten Sie auch, dass die kahle Stelle etwa drei bis vier Wochen lang nicht betreten werden sollte. Der erste Schnitt erfolgt bei einer Höhe von acht bis zehn Zentimetern mit möglichst scharfen Messern – andernfalls werden die noch jungen Pflanzen leicht aus dem Boden gerissen.

Zuhause.de: Alles rund um Rasenpflege, Rasenarten und Moos im Rasen

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Sichern Sie sich 20,- € Rabatt ab 60,- € Einkaufswert
nur für kurze Zeit bei TOM TAILOR
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Rasen

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017