Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gemüse >

Herbstgemüse aus dem Garten: Von wegen eintönig

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Gemüseanbau  

Herbstgemüse aus dem Garten: Von wegen eintönig

04.11.2013, 15:14 Uhr | se (CF)

Herbstgemüse aus dem Garten: Von wegen eintönig. Gemüse ist reich an Vitaminen und stärkt das Immunsystem (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Gemüse ist reich an Vitaminen und stärkt das Immunsystem (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Mit dem Ende des Sommers muss längst nicht Schluss mit leckerem Gemüse aus dem heimischen Garten sein. Es gibt zahlreiches Herbstgemüse, das in der kalten und nassen Jahreszeit angebaut und geerntet werden kann. Ob Paprika, Kohl, Sellerie oder Brokkoli – für viele anspruchsvolle Gemüsesorten, ist jetzt die ideale Zeit, um auf Ihren Tellern zu kulinarischen Leckerbissen zu werden.

Kohl und Sellerie: Gesund und reich an Vitaminen

"Im Sommer bevorzugen die meisten leichte Kost, im Herbst darf es wieder etwas gehaltvoller werden", sagt Hans Gerlach in der "Mittelbayerischen Zeitung". Er ist Autor des Buches "Gartenküche" und beweist: Auch im Herbst gibt es eine Vielfalt an Gemüse im Garten, das Hobbygärtner pflanzen und zu Delikatessen verarbeiten können.

Doch viele Hobbygärtner und -köche wissen um die Vielfalt von Herbstgemüse oftmals gar nicht Bescheid. Und das, obwohl laut "Wirtschaftswoche" der Garten und die damit verbundenen Tätigkeiten wieder richtig im Trend liegen und die Deutschen auch immer mehr Geld für Gartenprodukte ausgeben.

Herbstgemüse: Kohl als unterschätztes Spitzengemüse

In Blumenkohl beispielsweise stecken viel Vitamin C und B, sowie wichtige Mineralstoffe. Weißkohl kann sogar mit dem Spitzenvitamin-Lieferant Orange mithalten - denn Weißkohl hat fast die gleiche Menge Vitamine. Ob gestampft, im Salat oder als Eintopf – Kohl hat längst den Ruf als Armengemüse verloren und es in die Küchen der Spitzenköche geschafft.

Schmackhaft ist auch Sellerie. Das Herbstgemüse wird zwischen September und November geerntet. Sellerie gilt als altes Heilmittel und wirkt laut "NDR" entzündungshemmend, blutdrucksenkend und entschlackend.

Garten: Auf den richtigen Anbau kommt es an

Beim Anbau von Herbstgemüse im eigenen Garten gibt es einiges zu beachten. Grundsätzlich sollte ein sonnenreicher Platz gewählt werden. Noch vor dem Säen sollten Sie den Boden mit einer Hacke aufkratzen und Pflanzenfurchen in einer Tiefe von einer halben Handbreite ziehen. Die Furchen sollten Sie anschließend mit Sand bestreuen und vernünftig wässern, damit Unkraut das Wachstum der Pflanzen nicht behindert.

Wird Weißkohl im Mai gepflanzt, kann dieser bereits im frühen Herbst geerntet werden. Sellerie sollte ebenfalls im Mai eingepflanzt werden, die Ernte erfolgt jedoch erst kurz vor Frosteintritt. Wer Brokkoli im Herbst ernten möchte, sollte ihn im April einpflanzen. Für eine Ernte im Winter reicht auch noch Anfang August aus. Bei allen Pflanzen sollten Sie darauf achten, dass sie viel Platz haben zum Gedeihen.

Was bei Kompost als Dünger zu beachten ist

Zwei bis drei Samenkörner werden dann in jede Reihe alle 20 bis 30 cm gelegt und mit einer dünnen Schicht Erde – idealerweise vom eigenen Kompost – bedeckt. Doch auch hier gibt es Grenzen. „Die jährlich ausgebrachte Menge an Kompost sollte fünf bis maximal zehn Liter pro Quadratmeter nicht überschreiten. Das entspricht einer Schicht von nur fünf bis zehn Millimeter“, so der Gartenbauexperte Alfred Unmann gegenüber der Tiroler Tageszeitung.

Die Erde wird danach festgedrückt und zum Schutz vor Nagern beispielsweise mit Vlies überzogen. Bei der Pflege sollte nicht oft, aber intensiv gegossen werden. Wer diese Regeln befolgt, der darf sich über bestes Herbstgemüse von Kürbis über Radieschen bis zu Rotkohl und Auberginen freuen. So wird Ihr Garten zu einer Oase des Herbstes. Wer übrigens schon im Herbst an den Frühling denkt und Blumenzwiebeln setzt, kann sich im Frühjahr über einen prachtvollen Anblick freuen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Jetzt stylische Jacken für Herbst & Winter entdecken
neue Kollektion bei TOM TAILOR
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gemüse

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017