Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartenarbeit >

Rasen vertikutieren - Luft zum Atmen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rasen vertikutieren: Luft zum Atmen

05.12.2011, 12:43 Uhr | df (CF)

In den Frühlingsmonaten sollten Sie Ihren Rasen vertikutieren: Das ist einer der ersten Schritte einer umfassenden Rasenpflege, die sich über das ganze Jahr erstrecken wird. Die Grünfläche wird es Ihnen durch ein gesundes, robustes Aussehen danken.

Rasen vertikutieren und Moos entfernen

Das Hauptargument, das für das Vertikutieren des Rasens spricht, ist die Entfernung von Moos. Dieses entsteht durch unregelmäßiges Rasenmähen, durch abgestorbene Pflanzenteile, durch einen sauren Boden oder Staunässe, und es nimmt Ihrem Rasen buchstäblich die Luft zum Atmen. Durch die Behandlung wird das Moos herausgerissen, ohne dass dabei die Grünfläche irreparabel beschädigt wird. Zudem werden abgestorbene Grasreste entfernt, und der Rasen kann besser gedeihen.

So funktioniert das Vertikutieren

Die Arbeit erfolgt mit einem speziellen Vertikutiergerät, das meist mit einem Benzin- oder einem Elektromotor betrieben wird. Solche Geräte lassen sich im Baumarkt sowohl kaufen als auch ausleihen. Beim Vertikutieren arbeitet das Gerät mit kleinen Haken und reißt das Moos mit Stumpf und Stiel aus dem Boden. Die Höhe des Rasens sollte im Idealfall zwischen drei und vier Zentimeter liegen, um ein optimales Ergebnis zu gewährleisten. Zudem sollten Sie entweder waagerecht oder senkrecht vertikutieren und beim nächsten Vertikutiertermin die jeweils entgegengesetzte Richtung wählen.

Der Vertikutierer reißt ein Stück der Grasnarbe mit auf und nimmt so Schädlingen wie Moos und Pilzen die Lebensgrundlage. Das enge Wurzelnetz wird aufgelockert, sodass der Rasen, wenn er sich erholt, seine Wurzeln viel tiefer in den Boden ausstrecken kann als zuvor. Wenn Sie also Ihren Rasen vertikutieren, tun Sie ihm damit etwas Gutes, auch wenn die Grünfläche danach zunächst sehr mitgenommen aussieht. Entstehen durch das Entfernen des Mooses kahle Stellen, sollten Sie hier neue Rasensaat ausbringen. Halten Sie den Boden feucht und bringen Sie einen Startdünger aus.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartenarbeit

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017