Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartengestaltung >

Schritt für Schritt zum perfekten Blumenkasten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schritt für Schritt zum perfekten Blumenkasten

06.12.2011, 11:30 Uhr | in (CF)

Balkonblumenkästen verleihen dem Balkon einen individuellen Charakter. Neben dem gemütlichen Ambiente bieten sie meist auch noch einen Sichtschutz vor neugierigen Blicken. Je nach Gestaltung des Balkons lässt sich nur schwer der passende Blumenkasten finden, oder es gibt nicht die passende Größe zu kaufen. Mit wenigen Schritten und ohne viel handwerkliches Geschick lassen sich Balkonblumenkästen jedoch leicht selber herstellen.

Balkonblumenkästen selber bauen

Wer keinen handelsüblichen Blumenkasten aufstellen möchte, kann in sechs einfachen Schritten selbst einen anfertigen. Als Grundmaterial werden Sperrholz, Eckschutzleisten und Leim benötigt. Während die Breite für den Blumenkasten von Ihnen selbst bestimmt wird, sollte die Höhe mindestens 20cm betragen. Das verhindert ein schnelles Austrocknen der Blumenerde. Zuerst werden die Außenmaße auf die Sperrholzplatten gezeichnet und anschließend mit einer Laubsäge ausgeschnitten.

Für die Beine werden fertig gekaufte Eckschutzleisten etwa drei Zentimeter höher als die Seitenteile zurechtgeschnitten. Im Anschluss werden Leisten und Seitenteile miteinander verleimt. Schraubzwingen verhindern dabei ein Abrutschen der einzelnen Teile. Die Bodenplatte des Blumenkastens besteht aus zwei Latten. Sie werden zwischen die Kanten geleimt und zusätzlich vernagelt.

Damit Sie lange Freude an Ihren eigenem Kunstwerk haben, empfiehlt es sich, die Balkonblumenkästen vor Feuchtigkeit zu schützen. Für den Innenbereich gibt es spezielle Folie, mit der der Kasten ausgelegt werden kann. Für die Außenseiten verwenden Sie entsprechende Farben und Lacke.

Bepflanzung der Balkonblumenkästen

Mit Langzeitdünger vermischte Blumenerde wird nun zu zwei Dritteln in den Blumenkasten gefüllt. Bevor Sie die Blumen einpflanzen, stellen Sie sie zuerst auf die lockere Erde, um das Gesamtbild zu prüfen, denn späteres Umpflanzen ist unnötige Arbeit und kann die Pflanzen im Wachstum hemmen. Die aufgelockerten Wurzelballen werden nun auf die vorgesehenen Plätze gestellt und die restliche Erde bis zwei Zentimeter unterhalb des oberen Randes eingefüllt. 

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Highspeed-Surfen + digital fernsehen &120,- € TV-Bonus
bei der Telekom bestellen
Shopping
Nur noch heute Aktionsrabatt auf alles sichern!
Denim, Blusen, Kleider u.v.m. bei TOM TAILOR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017