Sie sind hier: Home > Heim & Garten >

Ein mediterraner Garten macht den Sommerurlaub (fast) überflüssig

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ein mediterraner Garten macht den Sommerurlaub (fast) überflüssig

06.12.2011, 11:31 Uhr | tw (CF)

Ein mediterraner Garten kann die Sehnsucht nach südlicheren Gefilden etwas mildern. Wenn Sie Ihren Garten neu gestalten möchten, müssen Sie sich vorher darüber klar sein, wie viel Geld und Zeit Sie investieren müssen und wie die grüne Oase genutzt werden soll.

Projekt mediterraner Garten

Wenn Sie Ihren Garten neu gestalten möchten, sollten Sie einen Plan aufstellen: Neben den angepeilten Kosten und dem Zeitaufwand sollten Sie hier auch festhalten, wie groß der Garten ist und wie viel davon Sie verändern möchten. Wer wenig Zeit hat und finanziell nicht zuviel investieren möchte, für den kann ein großer Park schnell zum Fiasko werden.

Die Größe des Gartens bestimmt auch die Form der Gestaltung: Handelt es sich um ein großes Grundstück, wäre ein mediterraner Landschaftsgarten ideal. Bei kleinen Grundstücken eignet sich eher ein formaler mediterraner Garten. Formal bedeutet hier, dass Sie den Garten mit klaren symmetrischen Linien und Formen wie Rechtecken, Kreisen und Dreiecken gestalten. Ein Landschaftsgarten hingegen fügt sich in die Natur ein, bzw. setzt diese mit entsprechenden Elementen fort. Hier sind kleine Hügel, Terrassen und Mauern aus Naturstein stilgerechte Elemente des Gartens. Für Ruhe und Entspannung sorgen kleine Holzbänke sowie Terrakotta-Springbrunnen und -Figuren.

Boden und Pflanzen

Im Mittelmeerraum ist der Boden meist trocken und locker. Um den idealen Boden auch hier zu erhalten, gibt es einen einfachen Trick: Kies oder Sand werden der Erde beigemischt, bis sich die Konsistenz feinkrümelig und locker anfühlt. Verwenden Sie dafür am besten Bruchkies, der ist scharfkantig und hält dadurch Schnecken fern.

Ein mediterraner Garten wird natürlich auch durch die Pflanzen geprägt. Olivenbäumchen, Zitronenbäume, Kakteen und andere mediterrane Pflanzen müssen Sie im Winter ins Warme holen, auch hierfür müssen Sie genügend Platz einplanen. Klassische Stauden sind Wolfsmilch, Hundskamille, Blaukissen, Gänsekresse und Sonnenröschen. Bekannter sind Fuchsien, Begonien, Petunien und Geranien, und auch diese benötigen einen Platz für den Winter.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Highspeed-Surfen + digital fernsehen &120,- € TV-Bonus
bei der Telekom bestellen
Shopping
Cooler kühlen mit dem LG Side-by-Side Kühlschrank
gefunden auf otto.de
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017