Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartengestaltung >

Holzbeläge für Terrassen - Eine Einladung zum Barfußlaufen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Holzbeläge für Terrassen: Eine Einladung zum Barfußlaufen

07.12.2011, 14:08 Uhr | jb (CF)

Holzbeläge für Terrassen - Eine Einladung zum Barfußlaufen. Eine Terrasse mit einem Belag aus Holz wirkt besonders natürlich. (Foto: Imago)

Eine Terrasse mit einem Belag aus Holz wirkt besonders natürlich. (Foto: Imago)

Holzbeläge für Terrassen wurden schon immer verwendet, dies ist eigentlich nichts Neues. Wer aber heute seine Terrasse mit Holz belegen möchte, kann dafür auf eine neue Befestigungsmethode zurückgreifen, die viel Zeit spart. Vorgefertigte Holzroste für die Terrasse, die durch höhenverstellbare Füßchen völlig gerade verlegt werden können, machen in wenigen Stunden aus einer langweiligen Terrasse einen tollen Blickfang und laden zum Barfußlaufen ein.

Warum Holz für die Terrasse?

Es gibt viele Materialien, die Sie für einen Terrassenbelag verwenden können. Keiner ist aber so einladend wie Holz. Dieses Material strömt Wärme aus. Im Sommer ist der Boden nicht zu heiß und im Winter nicht zu kalt. Durch die Riffelung der Holzdielen ist der Bodenbelag zudem auch rutschfest. Je nachdem, für welche Holzart Sie sich entscheiden, ist die Terrasse aus Holz sehr lange haltbar. Sehr beliebt sind hierfür die Sorten Bangkirai, Kanadische Rot-Zeder oder Douglasie. Diese Hölzer gelten als lange haltbar und witterungsbeständig. Sie müssen nur beachten, dass sie regelmäßig mit Schutzölen nachgeölt werden.

Aus alt mach neu - Holzbeläge für Terrassen

Bisher erforderte es handwerkliches Geschick, wenn eine herkömmliche Terrasse, die vielleicht mit Stein oder Waschbeton belegt war, mit einem hölzernen Boden versehen werden sollte. Holzbeläge für Terrassen anzubringen, war bisher ein arbeitsreiches Unterfangen. Bevor man die Holzbretter verlegen konnte, mussten erst einmal die Unebenheiten des vorhandenen Bodens ausgeblichen werden.

Neu auf dem Markt sind nun Terrassenholzroste, die mit höhenverstellbaren Füßen ausgestattet sind. In nur wenigen Stunden können Sie so Ihre alte Terrasse umgestalten. Und das Beste daran ist, dass Sie dies selbst tun können. Die Roste sind für alle, die zur Miete wohnen besonders gut geeignet: Sie müssen nicht bohren und beschädigen den alten Boden in keiner Weise. Wenn ein Umzug ansteht, können Sie den Terrassenbelag einfach abmontieren und mitnehmen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
50,- € "Wohnachtsgeld"* oder Gratisversand* für Sie
exklusiv im Onlineshop auf Höffner.de
Shopping
Das ideale Geschenk – NIVEA Eau de Toilette
bis 18.12.versandkostenfrei bestellen auf NIVEA.de
Shopping
Die neuen Teufel Sound-Superhelden zu Top-Preisen
Heimkino, Portable, Kopfhörer und mehr
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017