Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartenarbeit >

So stellen Sie Ihren eigenen Kompost her

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

So stellen Sie Ihren eigenen Kompost her

09.12.2011, 12:59 Uhr | kt (CF)

Für die Kompostherstellung sind ein paar Dinge unerlässlich: Sie benötigen ein geeignetes Behältnis und die richtigen Inhaltstoffe. Mit der richtigen Pflege können Sie dann Ihren eigenen Kompost herstellen.

Der richtige Behälter für die Kompostherstellung

Der richtige Behälter ist entscheidend, wenn Sie Kompost herstellen möchten. Wer noch einige alte Bretter hat, kann ganz einfach und preiswert selber einen Behälter bauen. Auch im Handel gibt es unterschiedliche Kompostbehälter zu kaufen. Dabei ist wichtig, dass diese so durchlässig sind, dass Regenwürmer den Weg hinein finden und dort ungehindert ihre Arbeit aufnehmen können. Doch nicht nur Regenwürmer tun ihren Dienst für den späteren Dünger: Eine Vielzahl von Mikroorganismen ist ebenfalls erheblich daran beteiligt.

Der richtige Standort

Als Standort bevorzugt der Kompost einen schattigen Platz unter einer Hecke oder einem großen Baum. Fehlt beides, können Sie auch Kürbispflanzen aussäen. Die großen Blätter spenden den benötigten Schatten, der Haufen trocknet nicht aus, und die mittlerweile tätig gewordenen Mikroben können ungehindert weiterarbeiten. Die Kompostherstellung wird unterbrochen, wenn die Abfälle zu trocken werden. Dagegen hilft einfaches Gießen.

Die richtige Zusammensetzung

Der richtige Aufbau von kompostierbaren Stoffen ist das Geheimnis der erfolgreichen Kompostherstellung. Abwechselnd werden trockene und nasse Schichten übereinandergestapelt. Nasser Rasenschnitt lässt sich gut mit trockenen Holzhäckseln oder Zeitungspapier vermischen. Sogar Küchenrolle können Sie verwenden, sofern sie nicht bedruckt ist.

Wenn Sie einen guten Kompost herstellen möchten, dürfen Sie einige Dinge nicht hinzufügen: Südfrüchte und deren Schalen können schnell schimmeln, Fleisch und gekochte Lebensmittel ziehen Ratten an. Unkraut, das Samen enthält, und Pilze sind ebenfalls nicht geeignet, da sie sich sonst weiterverbreiten. Für ein optimales Ergebnis sollte der Kompost außerdem alle paar Monate umgesetzt werden.

Zum Gartenlexikon: Tipps und Tricks für Ihre Gartengestaltung rund um Haus und Garten
Zum Pflanzenlexikon: Hier finden Sie Infos, Tipps und Tricks für Ihre Pflanzen von A-Z

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartenarbeit

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017