Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartengestaltung >

Teichrosen: Blütenpracht für Ihren Gartenteich

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Teichrosen: Blütenpracht für Ihren Gartenteich

16.02.2012, 12:19 Uhr | mb (CF)

Die Teichrose aus der Familie der Seerosengewächse gilt als der Klassiker schlechthin für den heimischen Gartenteich. In unseren Breitengraden ist vor allem die Gelbe Teichrose verbreitet. Die Kleine Teichrose dagegen ist selten und vom Aussterben bedroht.

Kleinere Blüten als bei der Seerose

Die Abgrenzung zur Seerose ist vielen Hobby-Gärtnern nicht bewusst. Der Unterschied ist vor allem an der Größe der Blüten zu erkennen, die bei der Teichrose kleiner ausfallen. Davon abgesehen ist die Artenvielfalt bei der Seerose deutlich größer, weshalb sie auch deutlich populärer als die Verwandtschaft ist.

Wuchern unter Kontrolle halten

Da Teichrosen ausdauernde Blüher sind, entfalten sie ihre Pracht über einen längeren Zeitraum hinweg. Von Nachteil ist allerdings ihr starker Hang zum Wuchern, sodass Sie die Rhizome hin und wieder teilen müssen. Dabei nehmen Sie wie auch bei anderen Pflanzen die Gartenschere oder ein scharfes Messer zur Hand. Umgekehrt lassen sich die Teichrosen - sofern gewünscht - durch die Teilung gezielt sehr schnell vermehren. Im Zuge dessen bildet das Gewächs einen Schwimmsack, der zunächst zwei bis drei Tage auf der Teichoberfläche verbleibt und anschließend absackt. Wer eine solche Verbreitung nicht wünscht, muss die Schwimmsäcke regelmäßig mit einem Kescher oder einem anderen Hilfsmittel herausfischen.

Robuster Zeitgenosse für den Gartenteich

Unter dem Strich ist die Teichrose sehr genügsam und anspruchslos: So fühlt sich die Gartenteich-Pflanze sowohl bei leicht fließendem Wasser als auch bei wechselndem Wasserstand wohl. Wichtig ist nur, dass konstant ein ausreichendes Nährstoffangebot zur Verfügung steht. Auch sind Teichrosen vergleichsweise robust und wetterfest, nur Temperaturen unter dem Gefrierpunkt oder Pilzbefall bedeuten auch für dieses Gewächs das sichere Ende. Neben dem optischen Mehrwert erfüllt eine solche Bepflanzung auch eine wichtige Rolle für das Öko-System, indem sie genauso wie die Seerose Nährstoffe aus dem Wasser zieht und so ein übermäßiges Algenwachstum verhindert.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Beko Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
MagentaZuhause für 19,95 € mtl. im 1. Jahr bestellen
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017