Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartengestaltung >

Der richtige Teichfilter für den Koiteich: Tipps

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Der richtige Teichfilter für den Koiteich: Tipps

20.02.2012, 12:17 Uhr | sc (CF)

Koi-Fische werden immer beliebter, sodass sich immer mehr Gartenbesitzer einen Koiteich anlegen. Auf den richtigen Teichfilter dürfen Sie hier keinesfalls verzichten, damit die Fische lange überleben. Doch welcher Teichfilter ist der Richtige für den schönen Koifisch aus Japan? Folgende Tipps helfen Ihnen bei der Entscheidung.

Kein Koiteich ohne passenden Teichfilter

Die Wasserqualität ist entscheidend für die Gesundheit Ihrer Kois und sollte regelmäßig überprüft werden. Er sorgt dafür, dass das Wasser stets klar und frei von zu viel Verschmutzung bleibt. Im Handel gibt es ganz unterschiedliche Teichfilter, zwischen denen Sie sich entscheiden können. Eine Kombination aus einem mechanischen Feststofffilter, der den groben Schmutz entfernt und einem feinen Sieb ist besonders empfehlenswert. Doch eine vernünftige Filteranlage für den Koiteich ist damit noch nicht komplett.

Biologische Koi-Filteranlage im Koiteich

Die Ausscheidungen der Kois sorgen für eine stete Erhöhung des Ammoniakgehalts im Teich. Ein Biofilter ist daher sehr sinnvoll. Hier kommen spezielle Filtermaterialien, wie zum Beispiel Kaldnes oder Japanmatte, zum Einsatz. Ebenfalls nicht fehlen sollten einige Wasserpflanzen, die kleine Schwebstoffe aus dem Wasser filtern und so dafür sorgen, dass der Teich nicht grün wird sowie frei von Giftstoffen bleibt. Sie sollten auch darüber nachdenken, zusätzlich einen UV-Klärer einzusetzen, damit die Koifische optimale Bedingungen im Wasser erhalten.

UV-Klärer sorgt für klare Sicht

Der UV-Klärer funktioniert in Kombination mit dem Teichfilter und wird einfach in den Wasserkreislauf integriert, ohne dass Sie dafür eine gesonderte Teichpumpe benötigen. Die typischen Schwebealgen, die sich nach einiger Zeit in fast jeden Teich bilden und die Sicht für Mensch und Tier im Teich einschränken, klumpen sich mithilfe des UV-Klärers so zusammen, dass der Wasserfilter die Teilchen besser herausfiltern kann. Eine sinnvolle Investition, wenn Sie eine klare Sicht auf Ihre schönen Kois haben möchten. Auch Viren und Bakterien werden durch den UV-Klärer abgetötet, wodurch sich gefährliche Fischkrankheiten vermeiden lassen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017