Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartenarbeit >

Wühlmäuse bekämpfen: Tipps gegen die Gartenschädlinge

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wühlmäuse bekämpfen: Tipps gegen die Gartenschädlinge

01.03.2012, 11:37 Uhr | sk (CF)

Wühlmäuse sind ärgerlich, wenn sie den liebevoll angelegten Garten zerstören. Was tun, wenn Sie von diesem Problem betroffen sind? Es gibt einige Möglichkeiten, um die Wühlmäuse zu bekämpfen und von Ihren Pflanzen und dem Rasen fernzuhalten.

Gefahr für Rasen und andere Gartenpflanzen

Sie können der Zerstörung durch Wühlmäuse beispielsweise vorbeugen, indem Sie Ihre Pflanzen schon beim Einsetzen in den Boden mit einer Schutzvorrichtung versehen. Drahtkörbe eignen sich zum Beispiel sehr gut, um Obstbäume und größere Pflanzen zu schützen. Diese Körbe werden direkt um die Wurzelballen angebracht, sodass die Wühlmäuse diese nicht mehr anfressen können. Ihr Rasen lässt sich ebenfalls schützen, indem Sie gleich bei der ersten Begrünung ein Gitter waagerecht unterhalb des Rasens auslegen. So wird zumindest verhindert, dass die Mäuse unschöne Erdhügel in Ihrem Garten produzieren.

Wie Sie Wühlmäuse am besten bekämpfen

Eine weitere Möglichkeit ist der Einsatz spezieller Duftstoffe, die die Mäuse nicht mögen. Probieren Sie es beispielsweise mit Knoblauch, Tier- oder Menschenhaaren oder Fischköpfen. Auch Ultraschallgeräte versprechen in vielen Fällen Erfolg, da die Wühlmäuse vor den unangenehmen Schallwellen fliehen und sich ein anderes Revier suchen. Weniger tierfreundlich sind die verschiedenen Fangmethoden, bei denen die Tiere ums Leben kommen. Normale Mausefallen sind eine mögliche Methode, allerdings fallen die Tiere auf die Köder in den Fallen nur bei Nahrungsknappheit herein. Fraßköder, die mit Gift versetzt sind, sollten Sie dagegen von vornherein vermeiden, da nicht auszuschließen ist, ob auch andere wilde Tiere und Haustiere die Giftköder fressen und daran sterben. Eine natürlichere Methode, um die Wühlmäuse zu bekämpfen, ist die Abwehrmaßnahme mit natürlichen Fressfeinden. Bieten Sie Eulen und Greifvögeln Platz, um in Ihrem Garten Ausschau nach den Wühlmäusen zu halten. Auch die Haltung einer Katze ist sinnvoll, da diese die Mäuse vertreibt.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Beko Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
MagentaZuhause für 19,95 € mtl. im 1. Jahr bestellen
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartenarbeit

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017