Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartenarbeit >

Rasenflecken: So vermeiden Sie braune Stellen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rasenflecken: So vermeiden Sie braune Stellen

13.07.2016, 13:39 Uhr | sc (CF)

Rasenflecken: So vermeiden Sie braune Stellen. Brauner Rasen: So wird das Gras wieder grün. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Brauner Rasen: So wird das Gras wieder grün. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Ob eine Hitzewelle im Sommer oder eine Rasenkrankheit, es gibt viele Ursachen, die Rasenflecken verursachen und die Wiese dadurch unschön aussehen lassen. Wer Ursachenforschung betreibt, der kommt dem Übel meist auf die Spur. Mit der richtigen Rasenpflege lassen sich unschöne Flecken auch schnell wieder vertreiben. Wie Sie Rasenkrankheiten erkennen und vorbeugen.

Rasenflecken durch unzureichende Rasenpflege

Das Erste, an was ein Gärtner denkt, wenn er braune Flecken im Gras findet, ist Austrocknung. Denn bei zu großer Hitze und direkter Sonneneinstrahlung verbrennt der Rasen regelrecht. Was bleibt, sind unschöne braune Flecken. Was Sie beim Rasenwässern beachten müssen.

Es muss aber nicht immer nur die Trockenheit sein, die ein solches Bild entstehen lässt, denn auch Staunässe kann dem Rasen schaden. Um beides zu verhindern, sollte der Boden in regelmäßigen Abständen vertikutiert werden. Das vertreibt nicht nur Unkräuter, sondern lockert und belüftet auch den Boden. Dadurch kann Regenwasser besser ablaufen. Auch der regelmäßige Rasenschnitt ist wichtig, denn zum einen haben die schwächeren Rasenpflanzen immer wieder eine Chance, neu zu wachsen, andererseits fördert zu langes Gras ebenfalls eine Fleckenbildung.

Rasenflecken durch Krankheiten

Häufig sind auch Rasenkrankheiten die Ursache für unschöne Flecken. Bekannt ist hier beispielsweise der „Hexenring“, der je nach Krankheitsform auch Flecken im Gras verursacht. Um diese Pilzerkrankung wieder loszuwerden, sollten Sie am besten die gesamte Erde großzügig entfernen und mit frischer Erde neu auffüllen. Larvenfraß und Hundeurin können ebenfalls unschöne braune oder gelbe Flecken verursachen. Mit einer passenden Rasenpflege regeneriert sich die Wiese aber relativ schnell. Nematoden eignen sich beispielsweise sehr gut zur Bekämpfung der Larven und sind im Gartenfachhandel erhältlich. Wie Sie die schlimmsten Rasenschädlinge bekämpfen.

ratgeber.t-online.de - Rasen bewässern: Was im Sommer besonders wichtig ist

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Die Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartenarbeit

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017