Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten >

Umweltfreundlich grillen: Naturschonendes Sommervergnügen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Umweltfreundlich grillen: Naturschonendes Sommervergnügen

28.06.2012, 09:46 Uhr | sk (CF)

Im Sommer wird in Deutschland kräftig auf dem Rost gebrutzelt. Damit Sie aber auch Rücksicht auf die Umwelt nehmen beim Grillen auf der Terrasse, im Garten oder im Park, sollten Sie einige Tipps beherzigen.

Prüfzeichen für umweltgerechte Kohle

Umweltschutz beim Grillen fängt schon mit der richtigen Auswahl der Grillkohle an. Greifen Sie dabei möglichst zu Produkten, die mit dem FSC-Siegel gekennzeichnet sind. Hinter diesem verbirgt sich das Forest Stewardship Council (FSC), eine international tätige, gemeinnützige Organisation, die sich für den Erhalt der Wälder einsetzt. Kohle mit dem FSC-Siegel wurde nach bestimmten sozialen und ökologischen Kriterien hergestellt. Gute Kohle trägt aber auch noch ein anderes Siegel: das DIN-Prüfzeichen, das sicherstellt, dass in dem Brennmaterial für den Grill kein Erdöl, Pech, Kunststoff oder Koks enthalten ist.

Umweltfreundliche Anzündhilfen

Beim Grillanzünder sollten Sie ebenfalls auf umweltfreundliche Produkte zurückgreifen. Vermeiden Sie chemische Zündhilfen, Papier oder Kiefernzapfen, rät der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND). Der Grund: Werden diese Materialien verbrannt, setzen sie krebserregende Stoffe frei. Bessere Anzündhilfen sind Reisig, Holzspäne oder Pressholz mit Öl oder Wachs. Warten Sie aber immer, bis die Materialien vollständig verbrannt sind, bevor Sie Fleisch, Fisch oder Gemüse auf den Grill legen.

Nicht nur Fleisch grillen

Die Umwelt können Sie beim Grillen auch schonen, indem Sie weniger Fleisch und mehr Gemüse auf dem Rost zubereiten. Laut dem BUND geht rund ein Fünftel der klimaschädlichen Treibhausgase weltweit auf das Konto der Viehzucht und diese wird durch einen hohen, weltweiten Fleischverzehr gesteigert. Möchten Sie aber nicht auf Fleisch oder Fisch verzichten, sollten Sie am besten Produkte in Bio-Qualität verwenden.

Tipps zur Müllvermeidung beim Grillen

Um Müll beim Grillen zu vermeiden, sollten Sie keine Einweggrills verwenden, sondern sich ein langlebiges Modell anschaffen oder fest installierte Geräte in Parkanlagen benutzen. Auch Besteck aus Plastik und Pappteller sind eine Belastung für die Umwelt. Verwenden Sie stattdessen lieber leicht zu transportierendes und wiederverwendbares Kunststoffgeschirr. Tipp: Ihr Grillgut sollten Sie ebenfalls in Kunststoffbehaltern transportieren, statt es in Alufolie einzuwickeln.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Beko Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
MagentaZuhause für 19,95 € mtl. im 1. Jahr bestellen
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017