Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartengestaltung > Gartenbeet >

Steppenkerze pflanzen: Am besten im Frühherbst

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eigenschaften und Ansprüche  

Steppenkerze am besten im Frühherbst pflanzen

30.07.2012, 09:13 Uhr | in (CF)

Die Steppenkerze stammt ursprünglich aus Zentral- und Westasien, ziert aber auch den heimischen Garten hierzulande mit bunten Blütenständen. Was Sie beim Pflanzen der Steppenkerze beachten sollten, erfahren Sie hier.

Eigenschaften und Ansprüche der Steppenkerze

Die Steppenkerze, die den lateinischen Gattungsnamen Eremurus trät, gehört zu der Unterfamilie der Affodillgewächse. Zu dieser gehören unter anderem Arzneipflanzen wie die Aloe vera, aber auch viele als Zier- und Gartenpflanzen genutzte Sorten. Am liebsten hat die Steppenkerze sonnige Standorte mit einem durchlässigen Boden. Falls in Ihrem Garten eher lehmige und feste Erde vorhanden ist, macht das aber auch nichts. Lockern Sie diese einfach mit etwas Kies und Sand auf. Was die Farben der Blüten angeht, haben Sie bei der Steppenkerze eine große Auswahl. Erhältlich sind Exemplare in Weiß, Rosa, Gelb, sattem Orange oder auch in Braun. Je nach Sorte blüht die Steppenkerze im Juni oder im Juli und kann eine Höhe von bis zu zwei Metern erreichen.

Tipps zum Pflanzen und Pflegen

Die beste Zeit, um die Steppenkerze, im Garten zu pflanzen, ist der späte August bis hinein in den Frühherbst. In dieser Zeit sind im Handel auch die Rhizome der Pflanze erhältlich. Pflanzen Sie diese grundsätzlich zehn bis fünfzehn Zentimeter tief ein. Da die Knollen leicht brechen, können Sie ihnen auch noch eine zusätzliche Schutzschicht anlegen. In diesem Fall sollte das Pflanzloch 20 bis 30 Zentimeter tief sein. Dann füllen Sie es mit einer zehn bis fünfzehn Zentimeter hohen Schicht Sand oder feinem Kies auf, rät das Magazin "Living at Home". Legen Sie darauf schließlich die Knollen und bedecken Sie sie mit Erde. Der Abstand von einer Steppenkerze zur anderen sollte bei mindestens dreißig Zentimetern liegen.

Halten Sie den Boden während der Blütezeit der Steppenkerze gleichmäßig feucht. Trocknet er an der Oberfläche an, macht das der Pflanze nichts aus, durchtrocknen sollte er jedoch nicht. Die Steppenkerze ist winterhart, trotzdem können Sie sie in der kalten Jahreszeit etwas schützen, indem Sie sie mit Laub, Tannenzweigen oder Rindenmulch abdecken.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Frische Must-Haves für die aktuelle Herbst-Saison
Trends entdecken bei BAUR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017