Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Pflanzen > Dünger >

Wurmhumus: Natürlicher Dünger für alle Pflanzen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wurmhumus: Natürlicher Dünger für alle Pflanzen

03.12.2012, 13:42 Uhr | me (CF)

Organischer Dünger selbst gemacht: Mit eigens hergestelltem Wurmhumus versorgen Sie Ihre Pflanzen mit vielen Nährstoffen und müssen keine herkömmlichen Gartendünger im Handel kaufen. Die Würmer produzieren nämlich nahrhaften Humus direkt in Ihrem Komposthaufen.

So entsteht Wurmhumus

Verwenden Sie Humuswürmer für Ihren Kompost in einer hohen Dichte: Etwa 180 Würmer pro Liter sollten laut dem Verein zur Förderung vermitativer Abfallverwertung und Humusproduktion reichen. Der Wert richtet sich nach dem Einsatz des Wurms der Gattung Eisenia Fetida (umgangssprachlich Kompost-, Mist- oder auch Stinkwurm genannt).

Die Kleintiere fressen dann organische Abfallstoffe von Kaffeesatz, Obst, Gemüse oder Rasenschnitt. Es ist auch möglich, Tierdung hinzuzugeben. Wichtig: Geben Sie den Würmern einen Futtermix aus mehreren Abfallresten in feucht-krümeligem Zustand und nicht bloß immer einen der genannten Abfälle. Zerkleinern Sie die Zugaben eventuell mit einem Häcksler. Die Würmer fressen das Gemisch, wandeln es um, und scheiden es schließlich aus - Tag für Tag. Dabei konservieren sie wichtige Nährstoffe, die über Bodenbakterien an die Pflanzen gelangen. Vor einer Überdüngung oder einer Gefährdung des Grundwassers müssen Sie sich da nicht fürchten. 

Vorteile des Biodüngers

Die Vorzüge dieses Düngers lassen sich auch gut in Zahlen ausdrücken. Der Verein zur Föderung vermitativer Abfallverwertung und Humusproduktion fasst zusammen: Wurmhumus umfasst unter anderem doppelt so viel Magnesium, fünfmal mehr Stickstoff und sogar 40-mal mehr Humussäure als herkömmliche Gartenerde. Es handelt sich um einen umweltfreundlichen Dünger, der sehr gut Feuchtigkeit speichert. So brauchen Ihre Pflanzen auch weniger Wasser. Der Humusdünger fördert außerdem Wachstum, Abwehrkräfte und Ertrag der Pflanzen. Sie müssen auch nicht die verbrauchte Erde aus Balkonkästen oder Blumentöpfen erneuern, wenn Sie Wurmhumus verwenden. Dieser, sofern regelmäßig eingesetzt, stellt Ihre Erde nämlich wieder her. Wurmhumus ist außerdem sehr ergiebig - für eine Topfpflanze reicht etwa ein Teelöffel pro Monat. (Was taugt Kaffeesatz als Dünger?)

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
congstar „Smart Aktion“: 300 Min, 100 SMS und 1000 MB
zu congstar.de
Shopping
Portable Bluetooth-Speaker für alle Gelegenheiten
online unter www.teufel.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017