Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Insekten > Schädlinge >

Austriebsspritzung: Vorbeugender Schutz gegen Pflanzenschädlinge

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Austriebsspritzung: Vorbeugender Schutz gegen Pflanzenschädlinge

25.03.2013, 10:02 Uhr | eh (CF)

Im Frühjahr ist die richtige Zeit, um mit einer Austriebsspritzung die Obstbäume im eigenen Garten vor Schädlingen wie Frostspannern, Schildläusen und Spinnmilben zu schützen. Umweltschonend und einfach kommt es bei der Methode vor allem auf den richtigen Zeitpunkt an.

Richtiger Zeitpunkt für die Austriebsspritzung

Eine Austriebsspritzung im Garten macht dann Sinn, wenn im vorausgegangenen Jahr ein hoher Schädlingsdruck vorhanden war oder bereits in den ersten Monaten des Jahres eine große Eiablage erkennbar ist. Auf diese Weise, können Sie frühzeitig Schädlinge bekämpfen, die in Ziergehölzen und Obstbäumen überwintert haben. Die Austriebsspritzung können Sie vornehmen, sobald die ersten Spitzen des neuen Laubes an den Gehölzen erkennbar sind, also in der Regel im März oder April, wenn die Temperaturen langsam steigen.

Einfache Anwendung im Garten

Verwenden Sie für die Austriebsspritzung eine spezielle Spritzpumpe und Präparate auf Basis von Rapsöl, die auch im biologischen Anbau erlaubt sind. Für den heimischen Garten stehen für diesen Zweck umweltschonende Präparate in jedem Baumarkt zur Verfügung. Um eine gute Durchmischung in der Pumpe zu garantieren, sollten Sie zuerst die Hälfte des Wassers, anschließend das Präparat und zum Schluss das restliche Wasser einfüllen. Danach können Sie mit der Maßnahme beginnen. Besprühen Sie die Äste und den Stamm des jeweiligen Baumes gründlich von allen Seiten, bis sie gleichmäßig befeuchtet sind.

Achtung: Laut dem Fachmagazin "Mein schöner Garten" umfasst der Zeitraum je nach Witterung nur wenige Tage bis knapp zwei Wochen: "In dieser Zeit steht das Schlüpfen der Larven kurz bevor und die Schädlinge sind besonders anfällig. Spritzt man zu früh, sind die Eier noch in der Ruhephase und der Ölfilm macht ihnen nichts aus. Eine zu späte Behandlung ist ebenfalls nicht zu empfehlen, weil das Öl die schützende Wachsschicht der jungen Blätter schädigt." Wichtig ist eine frühe Austriebspritzung auch deshalb, weil zu diesem Zeitpunkt das Risiko geringer ist, bereits aktive Nützlinge wie Schlupfwespen mit dem Schutzmittel zu treffen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
congstar „Smart Aktion“: 300 Min, 100 SMS und 1000 MB
zu congstar.de
Shopping
Portable Bluetooth-Speaker für alle Gelegenheiten
online unter www.teufel.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Insekten > Schädlinge

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017