Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartengestaltung > Gartenbeet >

Bartnelke für das Blumenbeet: Rote Blüten ab Mai

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bartnelke für das Blumenbeet: Rote Blüten ab Mai

18.04.2013, 10:04 Uhr | aj (CF)

Die Bartnelke ist eine dieser Blumen, die fast in Vergessenheit geraten sind. Liebhaber und Blumenfreunde haben sie nun für den Garten wieder entdeckt. Die äußerst blühfreudige Blume kann mit ihren roten Blüten zuerst Ihr Blumenbeet, dann Ihre Vase verschönern. Folgendes sollten Sie über Aussaat, Pflanzung und Pflege der Bartnelke wissen.

Aussaat im Juni

Säen Sie die Bartnelke am besten im sonnigen Juni oder sogar noch später direkt ins Blumenbeet, um sich dann im nächsten Mai an den hübsch blühenden Pflanzen zu erfreuen zu können. Dafür bedecken Sie die Samen dünn mit Erde, drücken diese fest und gießen dann ein wenig. Sorgen Sie vorher dafür, dass das Erdreich gut aufgelockert und frei von Unkraut ist. Der ideale Standort für die Bartnelke ist ein sonniger. Halb- oder Vollschatten wirkt sich dagegen hemmend auf die Blüte aus. Tipp: Sie können die Bartnelke alternativ zum Blumenbeet auch im Topf oder Gewächshaus aufziehen. 

Tipp: Bartnelken wachsen im ersten Jahr circa 10-20 Zentimeter hoch und zeigen erst im zweiten Jahr ihren Blütenschmuck.

Im September in den Garten pflanzen

Wenn Sie die Bartnelke in Ihrem Garten anpflanzen möchten, tun Sie dieses am besten gruppenweise bei einem Abstand von ungefähr 25 Zentimetern im September. Setzen Sie die Jungpflanzen in einen nährstoffreichen, im Idealfall mit Kompost vermischten Boden. Das Blumenbeet sollte locker, unkrautfrei und sonnig sein.

Gut bewässern, bei Bedarf düngen

Obwohl der Bartnelke ein eher trockener Standort im Garten besser gefällt, möchte sie trotzdem stets gut mit Wasser versorgt sein. Besonders bei Trockenperioden sollten Sie regelmäßig gießen. Die Zugabe von Dünger ist nicht zwingend notwendig, unterstützt aber die gut riechende Blütenpracht der Bartnelke.

Bartnelken sind frostfest

Da die Bartnelke frostfest ist, müssen Sie wenig für den Winter vorbereiten. Lediglich bei besonders kalten Temperaturen sollten Sie die Pflanzen mit Tannenzweigen oder vergleichbarem Schutz abdecken. Ansonsten können Sie die Bartnelke an Ort und Stelle im Garten stehen lassen und sich auf das nächste Jahr freuen – die Pflanzen sind allerdings nur zweijährig. Sie zeigen ihre roten Blüten zwar eventuell öfter als zwei Jahre hintereinander, büßen dann aber in der Regel einiges von ihrer Blühkraft ein.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017