Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartengestaltung > Gartenbeet >

Akelei: Blühender Elfenschuh im Garten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Akelei: Blühender Elfenschuh im Garten

18.04.2013, 10:04 Uhr | mk (CF)

Die Akelei, auch Elfenschuh genannt, ist mit ihren wunderschönen Blüten eine der beliebtesten Frühlingsblumen. Die Pflanze macht mit ihren dreizählig gezahnten Blättern und der farbenfrohen Erscheinung einiges her. Diese Tipps sollten Sie hinsichtlich Anpflanzung und Pflege von Akeleien beachten.

Elfenschuh mag es halbschattig

Die Akelei findet sich in der Regel am besten an schattigen Standorten zurecht, verträgt aber auch Sonne. Optimale Bedingungen für Elfenschuh bietet demnach der Halbschatten. Sie sollten zudem darauf achten, dass der Boden gut durchlässig, nährstoffreich und mäßig feucht bis feucht ist. Staunässe mag die Akelei nicht. Tipp: Die Akelei wirkt in einem Staudenbeet sehr hübsch inmitten von Vergiss-mein-nicht, Tränendem Herz, Farnen oder Narzissen.  

Während der Blüte gießen und düngen

An sich ist die Akelei eine pflegeleichte Pflanze, die nicht sonderlich viel Arbeit macht. Während der Blütezeit sollten Sie den Elfenschuh regelmäßig gießen und düngen. „Hier bieten sich anorganische (wie z.B. Mineralien) und organische Dünger (u.a. Kompost oder Hornspäne) an“, rät das Fachportal "Mein schöner Garten" in einem Bericht über die Pflanze.

Rückschnitt bei Bedarf

Wenn Sie nicht möchten, dass sich die Akelei unkontrolliert in Ihrem Garten verbreitet, sollten Sie die Pflanze nach der Blütezeit zurückschneiden. Dazu schneiden Sie den Elfenschuh auf eine Höhe von circa zehn Zentimetern zurück, um eine Selbstaussaat zu vermeiden. Achten Sie darauf, dass Sie bei Berührung Handschuhe tragen, da die Akelei leicht giftig ist und zu unangenehmen Hautreaktionen führen kann.

Die Akelei ist winterhart

Da Elfenschuh eine winterharte Pflanze ist, können Sie diese über mehrere Jahre hinweg kultivieren. Akelei kann während der kalten Jahreszeit bei Frost im Beet bleiben. Es ist jedoch ratsam, die Pflanze bei frostigen Temperaturen mit Vlies oder Reisig abzudecken und dafür zu sorgen, dass sich keine zusätzliche Feuchtigkeit ansammeln kann. So können Sie relativ sicher sein, dass der Elfenschuh im Winter nicht eingeht.

Wollläuse und Gallmücken

Die Akelei bietet immer wieder Angriffsfläche für Wollläuse, welche die gesamte Pflanze mit einem watteähnlichen Material überziehen und dabei Blättern, Stängeln und Trieben schaden. Ist dieses der Fall, sollten Sie die Pflanze mit einer größeren Wasserdusche von den Wollläusen befreien.

Sind Ihre Akeleien von den sogenannten Akelei-Gallmücken befallen, sollten Sie die betroffenen Knospen sofort abnehmen und entsorgen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017