Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartengestaltung > Gartenbeet >

Trompetenzunge: Exotischer Sommerblüher

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Trompetenzunge: Exotischer Sommerblüher

29.04.2013, 13:38 Uhr | pg (CF)

Ob auf dem Balkon oder im Garten, die Trompetenzungen gehören zu den farbenfrohen Blühern im Sommer, und setzen mit ihrem exotischen Aussehen Akzente im Freien.

Exotik im Garten - die Trompetenzunge

Die Trompetenzunge blüht in mehreren Farbvariationen und zeigt ihre traumhaften Blüten meist in Rot, Gelb, Orange oder Rosa. Blütezeit herrscht im Spätsommer. So zeigen sich von Juli bis August die meisten Knospen, bis Sie im September zur Herbstzeit dann langsam im Garten vergehen. Die Blume gehört zu den einjährigen Pflanzen, die sich im ersten Jahr zur Blüte und Samenreife entwickelt und anschließend abstirbt. Eine Aussaat sollten Sie deshalb bereits im Februar im eigenen Haus vornehmen. Ende Mai können Sie die pikierten Samen dann vorsichtig ins Freiland setzen. Doch Vorsicht! Bei der Aussaat sollten Sie langsam und ruhig vorgehen, die Stängel sind zu Beginn noch recht spröde und empfindlich. In groben Abständen von etwa zehn Zentimetern können Sie die Jungpflanzen dann einsetzen. Kleiner Tipp: Am schönsten wirken die Blumen in Gruppen in der Nähe von Schleierkraut, Schleifenblumen, Funkien oder vor Hecken und Sichtschutzwänden im Garten.

Besondere Pflege im Sommer notwendig

Im Sommer sind die Böden im Garten meist sehr hart und trocken. Die Trompetenzunge bevorzugt aber frische Böden, die zwar nicht wässern, aber dennoch locker und feucht sind. Je nach Standort und Temperatur sollten Sie die Trompetenzunge deshalb regelmäßig gießen. Nur ein fruchtbarer und humusreicher Boden ist ein entscheidender Wachstumsfaktor für die Blume im Sommer. Kleiner Tipp: Arbeiten Sie Kompost in die Erde ein und nutzen Sie organischen Dünger. Hornspäne eignen Sie im Frühjahr dafür hervorragend. Achten Sie aber auch darauf, zu viel Feuchtigkeit zu vermeiden. Vorsicht, wenn sich Mehltau bildet, der sich mit einem grauen Überzug auf Blättern und Blüten schnell ausbreitet. In diesem Fall sollten Sie die gesamte Pflanze vernichten. Bei einem Mehltau-Befall kommt eine erfolgreiche Behandlung zu spät, da die Krankheit auch benachbarte Pflanzen befallen kann.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Shopping
Mit dieser Mousse sehen Sie in einer Minute perfekt aus
jetzt entdecken bei asambeauty
Shopping
Glamouröse Abend-Outfits für jeden Anlass kaufen!
bei MADELEINE
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017