Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Pflanzen > Hecke > Sträucher >

Baumwürger pflegen und schneiden: Tipps

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sträucher  

Baumwürger pflegen und schneiden: Tipps

18.09.2013, 15:00 Uhr | cf (CF)

Baumwürger pflegen und schneiden: Tipps. Baumwürger gedeihen im Halbschatten in lockerer Erde gepflanzt besonders gut (Quelle: imago/ARCO IMAGES)

Baumwürger gedeihen im Halbschatten in lockerer Erde gepflanzt besonders gut (Quelle: ARCO IMAGES/imago)

Baumwürger gehören zu den Kletter- und Schlingpflanzen. Je nachdem, wie groß und kräftig ihr Wirt ist, können sie bis zu zehn Meter hoch wachsen. Aufgrund ihres stark schlingenden Wuchses sollten Sie den Beeren tragenden Zierstrauch nicht in jüngere Bäume setzen.

Baumwürger pflegen: Das gibt es zu beachten

Baumwürger gehören zu den eher anspruchslosen, aber sehr attraktiven Beerenpflanzen. Sie bevorzugen hellen Halbschatten. Stehen sie im Garten im Schatten, bilden sich häufig weniger Beeren aus. Am besten gedeiht die Schlingpflanze auf humusreichem, lockerem und tiefgründigem Boden. Sie toleriert aber jede kultivierte, nicht zu alkalische Erde. Sie sollten den Zierstrauch nur mäßig gießen und düngen, weil er ansonsten zu sehr wuchert.

Eine handhohe Schicht aus klein geschnittenen Pflanzenresten, Bananenschalen, Gras und Holzhäckel begünstigt einen reichen Beerenertrag. Unter guten Bedingungen kann die an Knöterich erinnernde Schlingpflanze bis zu zwölf Meter hoch werden. Die vielen Wurzelausläufer können für den Baum, an dem sich die Pflanze emporrankt, gefährlich werden. Deswegen sollten Sie den Zierstrauch zweimal jährlich etwas lichten.

Verjüngungsschnitt im Winter

Einen Verjüngungsschnitt vertragen die Pflanzen laut dem Pflanzenversand "bakker-holland.de" im Winter. Im ersten Standjahr sollten Sie am Fuß der Pflanze einige ältere Zweige abschneiden. Um eine glatte Schnittstelle zu erhalten, sollten Sie eine Astschere verwenden. Haben Sie keine Sorge, zu radikal zu sein – der Zierstrauch verträgt auch eine kräftige Verjüngung.

Nach dem Winter, im Februar oder März, sollten Sie tote Zweige des Baumwürgers abschneiden. Im Frühjahr treibt der Beerenstrauch aus und bildet in Bodennähe neue Triebe. Auch diese können Sie wie beschrieben kürzen. Hängen im oberen Bereich der Pflanze einige Zweige herunter, brauchen sie ein wenig Starthilfe. Binden Sie die Triebe so, dass sie mindestens horizontal, besser noch nach oben wachsen. 

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Nur online: neue Wiesn-Looks für Damen, Herren & Kinder
bei tchibo.de
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Pflanzen > Hecke > Sträucher

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017