Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Pflanzen >

Hagebutte: Die Frucht der Heckenrose schmückt und ist gesund

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hagebutte: Das rote Gold aus dem Garten

10.05.2016, 15:42 Uhr | aid.de, Heike Kreutz;dpa-tmn, zuhause.de

Hagebutte: Die Frucht der Heckenrose schmückt und ist gesund. Die Hagebutte ist dekorativ und gesund. (Quelle: imago/Manngold)

Die Hagebutte ist dekorativ und gesund. (Quelle: Manngold/imago)

Im Herbst ist Erntezeit für die Hagebutte. Die Wildfrucht schmückt mit ihren leuchtend roten Beeren nicht nur den Garten. Sie gehört auch ganz klassisch zu fast jeder Herbstdeko dazu. Gesund ist die Hagebutte auch noch. Reich an Vitamin C und Mineralien wird sie zu Fruchtmark, Gelee oder Tee verarbeitet. Besonders die weit verbreitete Hunds- oder Heckenrose bildet im Herbst viele Hagebutten. Welche andere Rosen sich zum Pflanzen anbieten und wie sich Hagebutten ernten und verwenden lassen.

Die Hagebutte ist die sogenannte Schein-Frucht oder Sammelnussfrucht der Wildrosen und wenig gefüllten Rosensorten. Deren eigentliche Früchte sind kleine, behaarte Nüsse, die sich im inneren der fleischigen Hülle verstecken. Diese Hülle entwickelt sich aus dem hochgewachsenen Blütenboden, der Stempel und Staubblätter beinhaltet. Form, Farbe, Behaarung, Größe und Zahl der Hagebutten variiert stark.

Hagebutte hat einen hohen Vitamin-C-Gehalt

Das Wildobst wird auch wegen seines hohen Vitamin-C-Gehalts geschätzt, der sogar Zitrone und Sanddorn übertrifft. Je nach Rosenart und Reifegrad kann er zwischen 400 und 5.000 Milligramm pro 100 Gramm liegen. Zudem sind Hagebutten reich an B-Vitaminen, Provitamin A und Mineralstoffen wie Eisen, Magnesium und Natrium. Als Heilpflanze soll Hagebutte gegen Appetitlosigkeit sowie Harnwegserkrankungen helfen und die Blutbildung unterstützen. Ein Tee aus Hagebuttenschalen wird gerne bei Fieber und Infektionen getrunken.

Hagebutte eignet sich für viele Rezepte

Auch kulinarisch lässt sich die Hagebutte verwenden. Das Mark wird als Zutat für viele Speisen verwendet, etwa pikante Soßen für Fleisch und Wild. Likör und Marmelade aus Hagebutte ist ebenfalls beliebt. Die Verarbeitung ist allerdings mit etwas Aufwand verbunden. Es müssen Blütenansatz, Stiel und die im Inneren der Fruchtkapsel sitzenden Samen (Nüsschen) mit ihren Härchen entfernt werden. Denn die Härchen reizen Haut und Schleimhäute, sodass beim Entkernen am besten Handschuhe getragen werden. Viele kennen dieses "Juckpulver" noch aus der Kindheit. Wem das Entkernen zu aufwändig ist, kann die Früchte auch in wenig Wasser weich garen und das Mus durch ein sehr feines Passiersieb streichen. Zum Rohverzehr sind Hagebutten nicht geeignet.

Für Hagebutte auf Rückschnitt verzichten

Grundsätzlich können alle Rosen Hagebutten bilden – bei Gartenrosen ist dies allerdings selten der Fall, da die Bienen und Hummeln oftmals nicht an die Staubgefäße der herrlich blühenden, dicht gefüllten Sorten kommen. Die Hagebutten bilden sich nur, wenn die welken Blüten stehen gelassen werden. Wer den Herbstschmuck haben will, sollte daher auf den Rückschnitt ganz verzichten oder Verblühtes nur an ausgewählten Stellen abschneiden – dann kann die Pflanze einen Teil ihrer Kraft in neue Triebe stecken.

Geeignete Rosen für Hagebutten pflanzen

Unzählige hellrote Hagebutten sieht man im Herbst an den blattlosen Zweigen der Hundsrose (Rosa canina). Reinhard Witt, Rosenspezialist und Buchautor aus Ottenhofen, rät Gartenbesitzern besonders zu den Moschus-Rosen-Sorten "Puccini", "Richard Strauss" oder "Wilhelm". Ab September bildeten diese kleine, aber lange haltbare, nicht verschrumpelnde, rote Hagebutten. Zwischen 300 und 3000 Früchte können einen einzigen Strauch schmücken.

Besonders große, bis fünf Zentimeter lange Hagebutten bilden die Mandarin-Rosen (Rosa moyesii). Witt hebt die Sorten "Geranium" und "Eddies Juwel" hervor. Ebenfalls große Hagebutten, die flach-kugelig sind, bekommen die Kartoffelrosen (Rosa rugosa). Die Sorten "Wild Sea" und "Montblanc" duften sehr stark und eignen sich gut für die Ernte. Drüsig-stachelige Hagebutten hat die Apfelrose (Rosa villosa).

Groß, orangefarben und rundlich sind die Hagebutten der Bibernell-Rose (Rora pimpinellifolia) "Fenja". Die Sorte "Aicha" bildet hingegen schwarze Früchte. Von den Damascena-Rosen empfiehlt Witt "St. Nicholas" mit sehr früh reifen und lange haltenden Scheinfrüchten in Orange. Die Bauernrosen Alba blühen im Frühjahr und Sommer weiß, danach bilden sie ebenfalls den Herbstschmuck – die bekannteste Sorte "Suaveolens" hat längliche Hagebutten.

Große Rosensträucher passen nicht überall hin – die schöne Herbstzier tragen aber auch Kleinstrauchrosen. Witt empfiehlt etwa die Sorten "Juanito" sowie "Snow Star". "Robe Fleurie" und "Red Ballerina" blühten durchgehend von Juni bis zum Frost. Die Sorte "Lupo" mache sich besonders gut auf Balkonen.

Basteln mit der Hagebutte

Neben ihrem zierenden Effekt im herbstlichen Garten hat die Hagebutte einen besonderen Reiz für Kinder. Aus ihr kann man hübsche Ketten machen oder in Kombination mit Kastanien Männchen basteln.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Shopping
Mit dieser Mousse sehen Sie in einer Minute perfekt aus
jetzt entdecken bei asambeauty
Shopping
Glamouröse Abend-Outfits für jeden Anlass kaufen!
bei MADELEINE
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017