Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartengestaltung > Gartenbeet >

Winterjasmin vermehren: So geht's

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Winterjasmin vermehren: So geht's

15.01.2014, 12:53 Uhr | em (CF)

Winterjasmin vermehren: So geht's. Der Winterjasmin ist relativ pflegeleicht. (Quelle: imago/Redeleit)

Der Winterjasmin ist relativ pflegeleicht. (Quelle: Redeleit/imago)

Es gibt nur wenige Ziersträucher, die auch im Winter blühen – der pflegeleichte und anpassungsfähige Winterjasmin gehört zu ihnen. Wenn Sie Ihren Winterjasmin vermehren wollen, sollten Sie folgende Tipps beachten.

Nackt blühender Zierstrauch

Der ursprünglich aus China stammende Winterjasmin ist ein Spreizklimmer und gehört zur Familie der Ölbuamgewächse. Unter günstigen Bedingungen kann der Strauch eine Wuchshöhe von bis zu fünf Metern erreichen. Im Herbst wirft er seine grünen, gefiederten Blätter ab. Da er anschließend blüht, wird er auch als "nudiflorum" bezeichnet, was bedeutet, dass er nackt blüht – meist im Januar, manchmal sogar schon vor Weihnachten. 

Winterjasmin vermehren durch Ableger

Winterjasmin ist eine relativ anspruchslose und pflegeleichte Pflanze, was sich auch positiv auf die Vermehrung auswirkt. Selbst als Gartenanfänger können Sie ohne große Probleme Ihren Winterjasmin vermehren, am besten durch Ableger. Der beste Zeitraum, in dem Sie Ihren Winterjasmin vermehren können, liegt zwischen Spätwinter und zeitigem Frühling. Tipp: Da der Winterjasmin auch starke Schnitte gut verträgt, können Sie viele Seitentriebe abschneiden und diese zum Vermehren nutzen.

Tipps zur Vermehrung

Je stärker der Ableger ist, desto größer wird auch der neue Winterjasmin werden. Im Idealfall benutzen Sie einen ein- bis zweijährigen Trieb. Dieser sollte etwa zwanzig Zentimeter lang sein. Die Unterseite des Ablegers schneiden Sie auf einer Höhe von zwei Zentimetern leicht ein und stecken ihn anschließend in eine flache Mulde. Der sogenannte Verwundungsschnitt führt dazu, dass die junge Pflanze noch schneller wurzelt. Sie können die Mulde mit Erde und etwas Kompost füllen. Bereits nach wenigen Monaten können Sie die Ableger in größere Töpfe umpflanzen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Zaubern Sie die Zeichen der Zeit einfach weg
Bye-bye Falten mit Youthlift von asambeauty
Shopping
Boxspringbett inkl. Topper statt 1.111,- € für nur 599,- €
jetzt bei ROLLER.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017