Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Pflanzen > Baum >

Zaubernuss: Diese Sorten gibt es

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Herbst- und Winterblüher  

Zaubernuss: Diese Sorten gibt es

18.09.2013, 13:06 Uhr | ce (CF)

Zaubernuss: Diese Sorten gibt es. Mitten im Winter sprießen die duftenden Blüten der meisten Zaubernussbäume (Quelle: imago/Harald Lange)

Mitten im Winter sprießen die duftenden Blüten der meisten Zaubernussbäume (Quelle: Harald Lange/imago)

Die Engländer nennen sie aufgrund ihrer Ähnlichkeit zur normalen Haselnuss "Witch Hazel", Hexenhasel. Die Zaubernuss erscheint mit ihren leuchtenden Blüten tatsächlich zauberhaft. Hier finden Sie einen Überblick zu den verschiedenen Sorten des Strauchs.

Zaubernuss: Es gibt vier Wildarten

Botanisch hat die Zaubernuss nichts mit der Haselnuss gemein, wenn sie auch optisch sehr ähnlich sind. Sie gehört zur Familie der Zaubernussgewächse (Hamamelidaceae), die Haselnuss hingegen zu den Birkengewächsen (Betulaceae). Es gibt insgesamt vier Wildarten der Zaubernuss: In Nordamerika ist die herbstblühende Virginische Zaubernuss sowie die Frühlings-Zaubernuss heimisch. In Ostasien findet sich die Japanische- und die Chinesische Zaubernuss.

Die ersten Sorten wurden im 19. Jahrhundert nach Europa eingeführt. Mittlerweile gibt es mehre Züchtungen, von denen die meisten Kreuzungen der Japanischen mit der Chinesischen Zaubernuss sind, so das Gartenportal „Mein schöner Garten“ in einem Online-Bericht. Pflanzen Sie die Zaubernuss im heimischen Garten, erhalten Sie intensive Blütenfarben, oft mit leuchtenden Herbstfarben als Ergebnis.

Foto-Serie mit 8 Bildern

Die schönsten Sorten der Zaubernuss

Es sind die schönen Herbsttöne, mit denen die meisten Zaubernusssträucher überzeugen. "Pallida" gehört mit ihren großen, schwefelgelben Blüten zweifellos zu den schönsten gelben Sorten – ihre Knospen öffnen sich vielerorts bereits zur Weihnachtszeit. "Jelena" überzeugt mit leuchtenden orangeroten Blüten und einer scharlachroten Laubfärbung.

Den auffälligsten Rotton zeigt "Diane" – eine Sorte mit weinroten Blütenblättern und orangegelbem bis scharlachrotem Laub. Wenn Ihnen Zuverlässigkeit und Blütenreichtum wichtig ist, könnte die "Primavera" mit ihren goldgelben Blüten und den gekräuselten Blütenblättern etwas für Sie sein. Tipp: Egal, für welchen Strauch Sie sich entscheiden – wichtig ist, dass Sie diesen gut in Szene setzen: Die edlen Pflanzen sollten stets einzeln oder mit größerem Abstand in kleinen Gruppen gepflanzt werden.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Allnet Flat Plus mit Samsung Galaxy S8 im besten D-Netz
zu congstar.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017