Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Obst >

So bekämpfen Sie Ihr Unkraut am besten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Garten  

So bekämpfen Sie Ihr Unkraut am besten

04.03.2014, 09:36 Uhr | ts (CF)

Viele Hobbygärtner sind bemüht, ein schönes Gesamtbild Ihres Gartens zu erzeugen. Dafür müssen sie Unkraut bekämpfen, denn oftmals stören Zwischengewächse den Anblick der blühenden Pflanzen. Mit der richtigen Strategie wehren Sie Unkraut effektiv ab.

Was ist Unkraut?

Wer Unkraut bekämpfen möchte, der sollte auf spezielle Mittel zurückgreifen. Die Bekämpfung kann sowohl über chemische als auch biologische Verfahren erfolgen. Eine exakte Definition von Unkraut ist dabei selbst in der Literatur nur schwer zu finden. Im Zweifelsfall ist jedoch alles eine Sache des persönlichen Geschmacks. Bekämpfen Sie also nur jene Pflanzen, die Ihnen nicht gefallen.

Unkraut bekämpfen – Diese Mittel helfen

Als beste Mittel zur Bekämpfung gelten biologische Verfahren. Das einfache Zupfen von Unkraut ist zwar anstrengend, allerdings bleibt Ihr Garten so von chemischen Mitteln verschont. Die Arbeit ist zudem oft zeitintensiv, weswegen viele Menschen meist den anderen Weg wählen.

Wer die Kinder im Garten spielen lässt, der sollte seine Vorbehalte gegen chemische Mittel unbedingt beibehalten. Zu schnell passiert es, dass aus Abenteuerlust das heranwachsende Obst probiert wird. Dies führt in ungünstigen Fällen schnell zu einer Magenverstimmung.

Ein großer Garten erfordert mehr Einsatz

Bei großen Flächen ist eine biologische Bekämpfung oft schwieriger. Der Einsatz von chemischen Mitteln ist daher teilweise notwendig. Achten Sie bei der Anwendung unbedingt auf die Hinweise auf der Verpackung.

Die Anwendung sollte nicht in Eigenregie ausgeführt werden. Zudem sollten sich keine Auswirkungen auf Nutzpflanzen ergeben. Dies könnte sich sonst negativ auf das Wachstum auswirken. In besonderen Fällen sickern die Mittel sogar bis zur Frucht durch. Bevor Sie mit dem Unkraut bekämpfen beginnen, sollte die richtige Strategie beschlossen werden.

Die chemische Variante ist zwar deutlich einfacher, die Risiken sind jedoch nicht von der Hand zu weisen. Ihr Garten freut sich über jede Minute Zuneigung. Der biologische Weg zur Bekämpfung ist deswegen trotz höherem Aufwand besser für die grüne Umgebung.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Bis zu 1,5 GB Datenvolumen - ab 2,95 €* pro 4 Wochen
die neuen Prepaid-Tarife der Telekom
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Meistgesuchte Themen A bis Z

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017