Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Pflanzen > Baum >

Hedelfinger Riesenkirsche: Pflegeleichte Kirschsorte

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bäume  

Hedelfinger Riesenkirsche: Pflegeleichte Kirschsorte

29.11.2013, 10:31 Uhr | iw (CF)

Die Hedelfinger Riesenkirsche ist eine Kirschsorte, die zwar erst relativ spät im Jahr geerntet werden kann, dafür aber zuverlässige und reichhaltige Erträge garantiert. Wegen ihres Aromas sind die Früchte der Süßkirsche besonders für den direkten Verzehr geeignet, können aber ebenso gut konserviert werden.

Geschichte der Kirschsorte

Die Hedelfinger Riesenkirsche gehört zu den Knorpelkirschen und ist auch unter den Namen Spiegelkirsche, Abels Späte, Nußdorfer Schwarze, Wahler Kirsche, Glemser, Froschmaul, Bigarreau von Österreich oder auch einfach Hedelfinger Kirsche bekannt. Die Kirschsorte wurde vermutlich Mitte des 19. Jahrhunderts in Hedelfingen als Zufallssämling entdeckt und wird seitdem in Deutschland, Ungarn, Österreich, Frankreich und den USA kultiviert.

Eigenschaften der Süßkirsche

Der Obstbaum hat einen sehr starken Wuchs und gilt als äußerst widerstandsfähig und anpassungsfähig. Die Früchte der Kirschsorte sind sehr groß und können bis zu acht Gramm schwer werden. Die Kirschen sind herzförmig und haben meist eine rötlich-braune Färbung, die aber auch violett oder schwarz sein kann, wenn die Früchte reif sind.

Das Aroma der Hedelfinger Riesenkirsche ist voll und würzig und weist eine Mandelnote auf. Die Süßkirsche blüht sehr spät und braucht einen Befruchtungspartner wie zum Beispiel Büttners Rote Knorpelkirsche, Kassins Frühe oder die Schattenmorelle.

Hedelfinger Riesenkirsche: Tipps

Die Hedelfinger Riesenkirsche gedeiht am besten an warmen und trockenen Standorten, kommt aber auch mit kühleren Plätzen gut zurecht. Da die Früchte bei anhaltender Trockenheit kleiner und weniger süß werden, sollten Sie für eine ausreichende Bewässerung des Baumes sorgen. Wenn Sie Anzeichen des Pilzes Fruchtmonilia bemerken, sollten Sie befallene Früchte unbedingt frühzeitig entfernen, um eine Ausbreitung der Pilzerkrankung zu verhindern.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017