Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Insekten > Schädlinge >

Gemeine Getreidewanze: Gefährlicher Schädling an Getreide

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schädlinge  

Gemeine Getreidewanze: Gefährlicher Schädling an Getreide

31.10.2013, 09:54 Uhr | cw (CF)

Die Gemeine Getreidewanze kann in Getreidefeldern enorme Ernteausfälle verursachen, wenn sie in Massen auftritt. Wie Sie den Schädling erkennen und was Sie gegen die Schildwanze tun können, erfahren Sie hier.

Merkmale des Schädlings

Die Gemeine Getreidewanze gehört zur Familie der Schildwanzen und ist überall in Europa, Amerika und Asien verbreitet. Der Schädling wird in der Regel etwa zehn Millimeter lang und hat eine braune Grundfarbe mit hellgrauen und schwarzen Streifen. Ein charakteristisches Merkmal der Schildwanze besteht in sichelförmigen Flecken auf dem Rückenschild, die eine weiße Farbe haben. Die Weibchen legen ihre Eier ab Ende Mai an Blättern und Halmen von Gräsern und Krautpflanzen ab.

Schadbild der Schildwanze

Der Lebensraum der Wanzenart sind Halbtrockenrasen und Magerwiesen, in denen sie den Saft der Wirtspflanzen aussaugen. Da sich die Gemeine Getreidewanze in manchen Jahren massenhaft vermehrt, kann sie beträchtliche Schäden auf Getreidefeldern anrichten. Die befallenen Pflanzen weisen an den Getreidekörnern deutlich erkennbare Einstichstellen auf. Durch die Saugtätigkeit des Schädlings gelangt ein Enzym in die Körner, wodurch das Klebeeiweiß abgebaut wird. Dadurch verlieren die Getreidekörner beziehungsweise das daraus hergestellte Mehl die Backfähigkeit und können nur noch als Tierfutter verwendet werden.

Maßnahmen gegen die Gemeine Getreidewanze

Der beste Zeitpunkt, um die Gemeine Getreidewanze zu bekämpfen, ist zur Zeit der Milchreife des Getreides. Da der Schädling sich überwiegend in dem Unkraut von Feldern aufhält, sollten Felder von Unkraut befreit werden, um die Lebensbedingungen für die Schildwanze zu verschlechtern. Außerdem können die Wanzen mit Netzen von den Pflanzen entfernt werden. Spezielle Insektizide werden ebenfalls in der Landwirtschaft eingesetzt.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Allnet Flat Plus mit Samsung Galaxy S8 im besten D-Netz
zu congstar.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Insekten > Schädlinge

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017