Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Pflanzen > Baum >

Bleiglanz: Maßnahmen gegen die Baumkrankheit

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bäume  

Bleiglanz: Maßnahmen gegen die Baumkrankheit

11.11.2013, 11:13 Uhr | ah (CF)

Bleiglanz – manchmal auch Milchglanz genannt – ist eine Krankheit, die hauptsächlich Steinobst befällt, manchmal aber auch an Kernobstbäumen, Laubgehölzen und Ziersträuchern vorkommt. Sie hinterlässt einen milchig-grünen bis silbrigen Glanz auf den Blättern und einen violetten Fruchtkörper am Holz.

Verbreitung durch Pilzsporen

Die Krankheit Bleiglanz tritt vorwiegend in kühlen und feuchten Jahreszeiten und Regionen auf. Besonders Obstbäume im Küstenbereich sind gefährdet. Über Verletzungen und Schnittwunden oder den unterirdischen Wurzelbereich dringen Pilzsporen ein und breiten sich über die Gefäße der Pflanze aus.

Auf der Borke bilden sich konsolenartige, kleine, rosafarbene bis violette Fruchtkörper, die ganzjährig Sporen freisetzen. Vom Wind über weite Entfernungen getragen, setzen sich diese an anderer Stelle wieder ab und verursachen Schäden an anderen Gewächsen.

Schäden durch Bleiglanz an Obstbäumen

Der Pilz befällt zunächst einzelne Blätter und Zweige, schließlich aber auch dickere Äste und ganze Bäume. Erstes Kennzeichen ist das dunkle Verfärben des Kernholzes. Dann tritt der typische bleiähnliche Glanz an den Blättern auf. Auslöser dafür ist ein Stoffwechselprodukt des Pilzes, das sogenannte Phytolysin, das zwischen der Epidermis und dem Schwammgewebe der Blätter eine dünne Luftschicht entstehen lässt. Die Folge: Das Wachstum der Obstbäume nimmt ab, einzelne Baumpartien oder ganze Gehölze sterben ab.

Bekämpfung der Krankheit schwierig

Zeigt ein Baum die typischen Symptome, muss er stark zurückgeschnitten oder sogar gefällt werden. Das befallene Holz sollten Sie sorgfältig entfernen, damit sich der Bleiglanz nicht weiter ausbreiten kann. Da eine Bekämpfung der Krankheit aber sehr schwierig ist, sollten Sie auf eine gute Hygiene der Anlage achten. Die jährlichen Rückschnitte an Obstbäumen sollten Sie nur bei trockener Witterung durchführen, am besten kurz nach der Ernte.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Jetzt testen: 2 bügelfreie Hemden für nur 55,- €
bei Walbusch
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017