Sie sind hier: Home > Heim & Garten >

Golderdbeere: Winterharte Staude mit goldenen Blüten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Gartenbeet  

Golderdbeere: Winterharte Staude mit goldenen Blüten

28.11.2013, 10:10 Uhr | cw (CF)

Als gelb-goldener Blütenteppich bietet die Golderdbeere im Sommer einen malerischen Anblick. Dabei gedeiht die winterharte Staude fast von selbst. Wissenswertes über den robusten Bodendecker erfahren Sie hier.

Winterharte Staude aus dem Osten

Zwischen April und Juni blüht die Golderdbeere in leuchtend gelber Farbe. Mit ihren schalenförmigen Blüten und dreizähligen Blättern bildet die Pflanze einen wahren Blütenteppich. Und auch in der kalten Jahreszeit beeindruckt die winterharte Staude mit dichtem Wuchs. Das Laub des immergrünen Bodendeckers wechselt je nach Sorte zwischen sattem Grün und Cremetönen. Einige Sorten erfreuen im Herbst mit rötlichem Laub. Ursprünglich war die Golderdbeere in Osteuropa und Asien verbreitet. Die Pflanze, deren natürliches Habitat von Japan über Sibirien bis nach Bulgarien reicht, gedeiht in unterschiedlichen Klimazonen und ist nicht zuletzt wegen ihrer Frostbeständigkeit auch in Deutschland sehr beliebt.

Golderdbeere pflanzen

Die Golderdbeere wächst an halbschattigen bis sonnigen Standorten. Ein halbschattiger Standort unter großen Gehölzen ist für den Bodendecker ideal. Frische bis feuchte Böden werden von der ansonsten anspruchslosen winterharten Staude bevorzugt. Die Golderdbeere kann vom Frühling an bis in den Herbst, wenn der erste Bodenfrost einsetzt, gepflanzt werden. Wenn Sie Golderdbeeren pflanzen wollen, sollten Sie zwölf bis zwanzig Stauden pro Quadratmeter einplanen. Diese pflanzen Sie dann in Abständen von zehn bis zwanzig Zentimetern ein.

Golderdbeere pflegen

Die Golderdbeere ist eine pflegeleichte Pflanze. Für ihr Wachstum ist vor allem die Bodenqualität entscheidend. Ist der Boden feucht und humos, gedeiht die winterharte Staude ohne Ihr Zutun. Lässt die Bodenqualität zu wünschen übrig, lohnt es sich, im Frühjahr Kompost oder organischen Dünger einzusetzen. Vor allem an sonnigen Standorten sollten Sie im Sommer darauf achten, dass der Boden nicht austrocknet und die Pflanzen gegebenenfalls bewässern. Ein Rückschnitt ist in der Regel nicht erforderlich. Nur, wenn der Bodendecker sich ungleichmäßig ausbreitet, ist ein Rückschnitt im Herbst empfehlenswert.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Nur online: neue Wiesn-Looks für Damen, Herren & Kinder
bei tchibo.de
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017