Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Pflanzen > Hecke > Sträucher >

Lavendel zurückschneiden - Tipps für Hobbygärtner

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Garten  

Lavendel zurückschneiden - Tipps für Hobbygärtner

30.01.2014, 09:11 Uhr | dd (hp)

Lavendel ist ein Kleinstrauch, dessen violett-blaue Blüten ideal zu Rosen kombiniert werden können. Hobbygärtner lieben den Strauch, weil sich zahlreiche Hummeln und Bienen auf den Blüten tummeln. Denken Sie daran, dass Sie die Pflanze rechtzeitig zurückschneiden sollten, damit sie kompakt wächst und nicht verholzt.

Den Lavendel nach der Blüte zurückschneiden 

Schneiden Sie Lavendelsträucher direkt nach der Blüte zurück, damit die Pflanze neu austreibt und nicht verholzt. Zudem wünschen sich viele Hobbygärtner einen kompakten Wuchs, den Sie durch das Zurückschneiden der Pflanze erreichen. Der Rückschnitt erfolgt auf die Hälfte bis ein Drittel der ursprünglichen Höhe.

Schneiden Sie nicht zu tief, da Sträucher aus altem Holz meist nicht mehr austreiben. Schneiden Sie den Lavendel außerdem nicht zu spät. Ein guter Termin ist in sonnigen Gegenden Anfang August, sodass ein Neuaustrieb erfolgt und dieser im nächsten Winter nicht erfriert.

Das Zurückschneiden verpasst? 

Sie haben diesen wichtigen Rückschnitttermin nach der Blüte verpasst? An schattigen Standorten steht der Lavendel im August noch in guter Blüte, sodass beim Zurückschneiden viele Blüten verloren gehen. Dann greifen Sie nicht im September zur Schere, sondern warten das zeitige Frühjahr ab. Je nach Witterung können Sie die Samenstände sowie eventuell erfrorene Äste im März zurückschneiden. Allerdings ist der Neuaustrieb schwächer. Verpassen Sie diesen notwendigen jährlichen Schnitt nicht, sonst verholzt der Strauch und wirkt ungepflegt.

Gut zu wissen: Im Winter holen sich Vögel die nahrhaften Lavendelsamen. Einige der Samen säen sich von selbst im Garten aus und bilden neue Pflänzchen, die Sie in Ihrem Garten kultivieren können.

Tipps zum Auslichten

Auch bei einem sorgfältigen, jährlichen Zurückschneiden des Lavendels kann der Strauch holzige Äste aufweisen. Diese alten Äste bilden, im Gegensatz zu anderen Gehölzen im Garten, keine neuen Triebe mehr. Schneiden Sie die Äste direkt am Ansatz aus dem Strauch und lassen Sie keine unschönen Aststummel stehen. Nach dem Auslichten können Sie beobachten, dass die Pflanze erneut frische Triebe bildet und wieder die gewünschte Form annimmt.

Testen Sie diese "Verjüngungskur", bevor Sie einen wertvollen, alten Bestand herausreißen. Denn es dauert viele Jahre, bis ein kleines Lavendelpflänzchen zu einem ansehnlichen Strauch herangewachsen ist.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Neu: MagentaMobil Start L mit 100 Minuten Allnet
zur Telekom
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Pflanzen > Hecke > Sträucher

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017