Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartengestaltung >

Tsuga canadensis: Nadelbaum mit elegantem Wuchs

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Baum  

Tsuga canadensis: Nadelbaum mit elegantem Wuchs

13.02.2014, 10:07 Uhr | mk (CF)

Tsuga canadensis: Nadelbaum mit elegantem Wuchs. Die Tsuga canadensis zieht alle Blicke auf sich. (Quelle: imago/blickwinkel)

Die Tsuga canadensis zieht alle Blicke auf sich. (Quelle: blickwinkel/imago)

Anmutig und grazil verneigen sich Wipfel und Äste der Tsuga canadensis vor dem Betrachter. Mit ihrem außergewöhnlichen Wuchs zieht die Hemlocktanne alle Blicke auf sich. Wissenswertes zu dem eleganten Nadelbaum erfahren Sie hier.

Aparter Nadelbaum für den Garten

Die Tsuga canadensis ist im deutschsprachigen Raum auch unter dem Namen Hemlocktanne bekannt. Der bis zu zehn Meter hohe, immergrüne Nadelbaum zeichnet sich durch einen lockeren, unregelmäßigen Wuchs aus. Die Form seiner Baumkrone variiert zwischen konisch und eiförmig – eine überhängende Spitze ist für die Tsuga canadensis charakteristisch. Auch die ansonsten horizontal wachsenden Äste des Nadelbaums hängen in den Längen leicht über. Weiche, frischgrüne Nadeln säumen die Zweige der Helmlocktanne, die mit fortschreitendem Alter kleine längliche Zapfen ausbilden.

Verbreitung und Verwendung der Hemlocktanne

Das natürliche Verbreitungsgebiet der Helmlocktanne liegt in den gemäßigten Breiten Nordamerikas und Ostasiens. Vor 65 Millionen Jahren war der Nadelbaum auch in Europa heimisch, bevor er im Zuge der Eiszeit ausstarb. Heutzutage wird die Hemlocktanne in Europa forstwirtschaftlich angebaut. Ihr Holz ist unempfindlich gegen Nässe und arm an Harz. Aufgrund dieser Eigenschaften wird es im Bogensport als Pfeilschaftmaterial verwendet und auch im Saunabau eingesetzt. Darüber hinaus ist die Tsuga canadensis ein beliebter Zierbaum, der im Garten sowohl in Solitärstellung als auch als Sichtschutz gepflanzt werden kann.

Tsuga canadensis kultivieren

Die Tsuga canadensis hat gewisse Standortansprüche, die für eine gute Entwicklung ausschlaggebend sind. Sie benötigt einen eher feuchten, leicht sauren Boden, der ausreichend humos ist. Ist dies nicht der Fall, kann der Boden mit Kompost und Torfersatzprodukten aufgebessert werden. Ein luftfeuchter Standort, der vor Brisen geschützt ist, ist für die Hemlocktanne ideal. Um das Wachstum des Nadelbaums zu fördern, sollten Sie die Hemlocktanne regelmäßig mit Wasser und sauerwirkendem Dünger versorgen. Zudem sollten Sie Bodenarbeiten im Wurzelbereich vermeiden, da Sie sonst das Feinwurzelwerk empfindlich schädigen könnten.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
„Dein neuer Lebensmittelpunkt“: Hanseatic Kühlschränke
gefunden auf OTTO.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017