Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartengestaltung > Gartengeräte >

Strauchschere: Spezialwerkzeug für den Schnitt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Gartengestaltung  

Strauchschere: Spezialwerkzeug für den Schnitt

26.05.2014, 10:12 Uhr | iw (CF)

Ob Pflanzschnitt, Verjüngungsschnitt oder Erhaltungsschnitt – mit der Strauchschere bringen Sie Ihre Hecken in Form. Wie das Gartengerät funktioniert und welche unterschiedlichen Modelle es gibt, erfahren Sie hier.

Handbetriebene Strauchschere für bedächtiges Arbeiten

Die Strauchschere, auch Heckenschere genannt, gibt es als handbetriebenes oder als motorisiertes Modell. Handstrauchscheren ähneln in ihrem Aufbau einer gewöhnlichen Schere mit Zangengriff und zwei Schneiden. Die Gesamtlänge des Gartengeräts kann bis zu 60 Zentimeter betragen, wovon 30 Zentimeter auf die Schneiden entfallen. Es gibt jedoch auch kleinere Modelle, mit denen filigrane Arbeiten durchgeführt werden können. Die Schneiden moderner Geräte sind meist mit einem Wellenschliff versehen, darüber hinaus gibt es Heckenscheren mit nach innen gebogenen Schneiden. Der Griff des Gartengeräts ist aus Holz, Metall oder Kunststoff angefertigt. Moderne Gartengeräte mit Kunststoffgriffen verfügen oftmals über Gummipuffer, die das Aufeinanderprallen der Griffe abdämpfen und ein gelenkschonendes Arbeiten ermöglichen. Besonders effektiv sind Handheckenscheren mit Teleskoparmen: Die Hebelwirkung, die von den langen Griffen ausgeht, erleichtert das Durchtrennen von Ästen und Zweigen ungemein.

Motorisierte Strauchschere für schnelle Ergebnisse

Motorisierte Strauchscheren haben mit einer herkömmlichen Schere hingegen wenig gemein: Sie bestehen aus einem ergonomisch geformten Griff, an dem eine oder mehrere bewegliche Klingen befestigt sind. Bei hochwertigen Geräten können die Klingen mit wenigen Handgriffen ausgetauscht werden, sodass die Strauchschere auch zu anderen Zwecken, etwa als Rasenschere, genutzt werden kann. Ein weiteres Qualitätsmerkmal ist die Antihaftbeschichtung der Klingen, die es ermöglicht, stark harzende Sträucher ohne großen Aufwand zu schneiden. Wenn Sie über die Anschaffung einer motorisierten Strauchschere nachdenken, empfiehlt es sich, ein Modell mit Akkubetrieb zu wählen. So müssen Sie sich nicht erst um die Stromversorgung per Kabel kümmern.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017