Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartengestaltung > Gartengeräte >

Blumenkelle: Handspaten zum Pflanzen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Gartengestaltung  

Blumenkelle: Handspaten zum Pflanzen

30.05.2014, 09:23 Uhr | fs (CF)

Blumenkelle: Handspaten zum Pflanzen. Die Blumenkelle gehört zu den einfachsten Gartengeräten überhaupt. (Quelle: imago/Redeleit)

Die Blumenkelle gehört zu den einfachsten Gartengeräten überhaupt. (Quelle: Redeleit/imago)

Die Blumenkelle oder Gartenkelle gehört zu den einfachsten Gartengeräten überhaupt. Löcherausheben, Erdeaufnehmen und -festklopfen sind die typischen Gartenarbeiten, bei denen der kleine Handspaten die Hauptrolle spielt.

Die Blumenkelle in der Gartenarbeit

Die Blumenkelle ist ein Gartengerät zum An- und Umpflanzen von Blumen oder Gemüsepflanzen. Mit dem Werkzeug, das auch als Handspaten bezeichnet wird, lassen sich Pflanzlöcher in der Erde schaffen und wieder auffüllen. Beim Gärtnern gehört die Blumenkelle zur absoluten Grundausstattung. Baumärkte und Gartencenter bieten das Werkzeug für weniger als 5 Euro an.

Aufbau des Gartengeräts

Blumenkellen bestehen aus zwei Elementen: einem Griff und einem Blatt. Früher wurde der Griff meist aus Holz angefertigt, heute wird er in der Regel aus Kunststoff hergestellt. Der Griff ist ergonomisch geformt und bei einigen Modellen mit einer speziellen rutschhämmenden Fläche ausgestattet. Diese ermöglicht auch bei Feuchtigkeit eine präzise Handhabung des Gartengeräts. Der Griff ist über eine Angel mit dem Blatt verbunden. Das Blatt läuft nach vorne halbspitz zu und ist nach innen gewölbt. Durch die Form ist es möglich, die Gartenkelle ohne großen Kraftaufwand ins Erdreich zu stecken und Erde herauszuheben. Damit für den Gärtner keine Verletzungsgefahr besteht, sind die Kanten meist leicht abgerundet. Die Größe und Länge des Blattes können je nach Modell variieren. In der Regel besteht es aus hochwertigem Stahl. Eine robuste Lackschicht soll das Blatt vor Korrosion schützen.

Pflegen und lagern

Zwar ist die Gartenkelle durch die Lackschicht vor eindringender Feuchtigkeit geschützt, dennoch können Sie die Lebensdauer des Gartengeräts verlängern, indem Sie das Blatt nach der Gartenarbeit mit Wasser und einer Bürste von feuchter Erde befreien. Die Griffe einiger Modelle sind zudem mit einem Loch versehen, durch das Sie eine Schlaufe ziehen können. So können Sie die Blumenkelle nach getaner Arbeit ordentlich in Ihrem Geräteschuppen aufhängen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
50,- € "Wohnachtsgeld"* oder Gratisversand* für Sie
exklusiv im Onlineshop auf Höffner.de
Shopping
Neu: NIVEA PURE SKIN Gesichtsreinigungsbürste
jetzt versandkostenfrei bestellen auf NIVEA.de
Shopping
Die neuen Teufel Sound-Superhelden zu Top-Preisen
Heimkino, Portable, Kopfhörer und mehr
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017