Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartengestaltung >

Bonsaischere: Filigrane Gartenschere aus Japan

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Gartengeraete  

Bonsaischere: Filigrane Gartenschere aus Japan

21.07.2014, 09:36 Uhr | nw (CF)

Bonsaischere: Filigrane Gartenschere aus Japan. Für den Bonsai gibt es spezielle Scheren. (Quelle: imago/Sepp Spiegl)

Für den Bonsai gibt es spezielle Scheren. (Quelle: Sepp Spiegl/imago)

Einzigartige Pflanzen benötigen manchmal besondere Gartenscheren. Dies trifft auch auf den Bonsai zu. Mit der Bonsaischere bringen Sie den kostbaren Miniaturbaum in Form. Hier erfahren Sie mehr über das Werkzeug.

Bonsaischere: Perfekte Gartenschere für den Bonsaischnitt

Die Bonsaischere gehört rein äußerlich zur Crème de la Crème der Gartenscheren. An ihre spitzen, geraden Schneideklingen schließen sich bogenförmige und schmal geschwungene Öffnungen an, die bereits als Inspiration zur Formung des Bonsais dienen könnten. Man könnte fast meinen, die Gartenschere sei nach dem Yin und Yang Prinzip erschaffen worden – Bonsai und Schere harmonieren im perfekten Einklang zueinander. Jetzt muss nur noch der Schneidekünstler sein Werk verrichten. Dies ist am Anfang gar nicht so einfach, aber wie heißt es doch so schön: Übung macht den Meister. Die Anschaffung der Gartenschere lohnt sich in jedem Fall, denn mit der Schere können Sie die empfindlichen Äste und Blätter gut in Form bringen. Ähnlich wie der Bonsai, ist auch die Schere nicht ganz billig – welche Kosten genau auf Sie zukommen, hängt von der Modellvariante ab. Schlichte Bonsaischeren, deren Griffe eng anliegen und die lange Schneideklingen besitzen, sind bereits für weniger als 10 Euro erhältlich. Modelle mit kurzen Klingen und den typisch bogenförmigen, leicht auseinanderstehenden Griffen kosten schon einmal bis zu 40 Euro.

Nagelschere als SOS-Lösung

Nicht immer ist das entsprechende Gartenwerkzeug, welches Sie für die Pflege Ihres Bonsais benötigen, im Handel erhältlich. Damit Ihr Bonsai nicht zum wildwüchsigen Bäumchen mutiert, können Sie ihn ebenso mit einer herkömmlichen Gartenschere schneiden. Verwenden Sie am besten Babynagelscheren – deren Spitzen sind abgerundet, sodass Sie nicht Gefahr laufen, versehentlich den Stamm oder Triebe zu verletzen. Ein Cutter-Messer ist als Ersatz zur Bonsaischere weniger gut geeignet. Zwar können Sie damit glatte Schnitte vornehmen, doch kann es schnell passieren, dass Sie im Eifer des Gefechts zusätzliche Pflanzenteile abschneiden.  

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Beko Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
MagentaZuhause für 19,95 € mtl. im 1. Jahr bestellen
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017